Bands 2013: Tops und Flops

Über das Programm des Open Flair Festivals
Don-negro
Beiträge: 37
Registriert: 16.08.2009, 22:44

Beitragvon Don-negro » 15.08.2013, 15:02

Da liegt die Betonung dann wohl auf "Freiheit" und nicht auf "journalistisch". :P

Aber ist ja nix neues, dass sich Presse das so dreht wie sie es gern hätte... Nur bei nem Konzert finde ich es dann doch merkwürdig... Gibt ja eigentlich keinen wirklichen Anlass.

Mr Rock On
Beiträge: 36
Registriert: 16.08.2011, 11:46

Beitragvon Mr Rock On » 15.08.2013, 19:06

TOP:

Chuck Ragan - großartige Songs, großartige Stimme und Stimmung

Mad Caddies - beste Show, die ich von ihnen bisher gesehen habe

Mirror Monkeys - ging ab!

Pennywise - endlich mal live gesehen, geile Party

NoFX - mal wieder richtig gut

The Inspector Cluzo - geile Show vor weniger als 75 Zuschauern auf der Seebühne

Awolnation - tolle Party im Baumkreis

Pohlmann - positiv überrascht

Vista Chino - Hammer Sound!

Shordy - coole Liveshow


FLOP:

Ohrbooten - irgendwie wars langweilig

Deichkind - wirkten etwas lustlos

Trail of Dead - gääähn

Donots - einfach nicht meine Band

Slime - kam ich leider nicht rein

Mundstuhl - kam ich leider nicht rein

Danko Jones - Technik hat versagt

Benutzeravatar
deraatz
Beiträge: 779
Registriert: 09.08.2005, 15:17
Wohnort: stuttgart

Beitragvon deraatz » 18.08.2013, 17:57

Mittwoch:
Vierkanttretlager: Mist, verpasst! Eine der Bands die ich eigentlich unbedingt sehen wollte, bis ich gemerkt hab, dass es schon 20.30Uhr ist. Dann zwar noch für die letzten beiden Songs anwesend gewesen, da is dann aber nicht mehr viel bei rübergekommen.

Das Pack: Weiß nicht, irgendwie waren die schon mal besser, kann aber sein, dass ich immer noch wegen Vierkanttretlager enttäuscht war...

Prinz Pi: nicht mein Ding, gar nicht erst angeschaut.



Donnerstag:
Wohnraumhelden beim Forentreff: nice!

Montreal: Top! Wie eigentlich immer. Gutte Songauswahl und Spaß auf der Bühne.

Mad Caddies: allein schon wegen "drinking for 11" würd ich mir die immer und immer wieder live anschauen. spitze!

Monsters: auch wenn der abschluss auf dem see (hab ich zwar nix von gesehn, stand zuweit auf der anderen seite) und dem feuerwerk echt nice war, ich glaub besser als letztes jahr auf der hauptbühne kanns einfach nicht werden. von daher war ich etwas enttäuscht, aber die erwartungshaltung war einfach auch riesig.

Freitag:
Sondaschule: oh je, ich war freitag morgens (:roll:) etwas durch und erinner mich nur noch bruchstückhaft an den auftritt. kann auch daran liegen, dass ich mich nach meiner fußverletzung zum ersten mal seit 3jahren wieder vorne in den pit reingewagt hab und mich daher nur an schultern und ellenbogen erinner ;)
daher trotzdem keine bewertung, was jetzt aber nicht negativ gemeint is, wenns schlecht gewesen wär, wär ich nicht die ganze zeit vorne drin gewesen. insbesondere die cro-immitation war nice.
was wurde eigentlich aus dem heiratsantrag? (das war doch bei sondaschule!?!) und endlich war ich auch mal in der fallola drin (auch wenn ich zuerst abhauen wollte). wie lustig das ist ;-)

hoffmaestro: da gings ab. eines meiner highlights des festivals. das war stimmung pur! Oder wie es in der Beschreibung auf der offiziellen OF-Seite heißt: FURIOS!

Pennywise: Naja, etwas schwer nach dem bombastischen Auftritt von Hoffmaestro da einigermaßen ranzukommen. Hatte zum Glück einen Superplatz direkt hinter dem Pennywise-"Edelfan" und daher jede Menge Spaß.

Ab zur Seebühne: We Invented Paris: Tiefenentspannt aus dem See angehört. Nice!
Dadurch leider Bad Religion verpasst, aber das war es Wert!

NOFX: Kann es sein, dass das Publikum ausnahmsweise betrunkener war als die Band? ;) Ansonsten: Naja, NOFX machen meiner Meinung nach nur richtig Spaß wenn man vorne im Pit is. Da Sondaschule meinem Fuß schon einiges abverlangt hat, hab ich mich weiter hinter aufgehalten und daher wars auch nicht so dolle. Wenn Dundu (diese großen leuchtenden Figuren) nicht gewesen wären, hätts mich wohl eher gelangweilt.

Chuck Ragan: Stark! Mehr brauch ich dazu nicht sagen!

Casper: Hammer Show und meiner Meinung nach absolut Headlinerwürdig.
Klar, wem seine Musik nicht gefällt wird damit so seine Probleme haben, aber ich fands richtig stark. Hatte ich nicht erwartet.

Karamelo Santo: Mist, verpasst, wollte mir die eigentlich ganz gemütlich auf der Seebühne anschauen, habs dann aber total vergessen.
Obowhl der Slot eigentlich spitze war.

Samstag: Ohje, ich hab es doch tatsächlich geschafft den Samstag von 13.20 bis 19.30 durchgängig aufm Festivalgelände zu verbringen.
Fangen wir an:
B.Trug: JA, Nein, weiß nicht. Irgendwie kann ich mit Bands die mal ein Lied auf deutsch, dann wieder eins auf Englisch spielen nix anfangen. Keine Ahnung warum... Waren trotzdem...hmmm... lustig.

Exclusive: Eigentlich wollte ich in diesem Slot einkaufen gehn, hab dann aber die ersten Töne gehört und war recht positiv überrascht. Auch wenn ich das Konzert dann nicht komplett durchgehalten hab und mich zur Hälfte auf die Spielwiese verzogen hab, die sind live auf jeden Fall wesentlich besser als auf CD.

Irie Revoltes: Super live band. Super party, wie immer. Und die Security im ersten Wellenbrecher hatte sichtbar auch ihren Spaß!

Herrenmagazin: Fällt mir echt schwer zwischen den beiden Hammerauftritten von IR und Bosse etwas über Herrenmagazin zu schreiben. Vielleicht waren sie auch einfach wirklich nicht so gut wie von CD erhofft.

Bosse: Bombastisch! Einfach nur ein von vorne bis hinten genialer Auftritt. Ich hatte ja etwas Angst, dass er, weil das neue Album jetzt so bekannt ist, zu viele Lieder vom neuen Album spielt, aber ich war mit der Songauswahl höchstzufrieden. Geil! Geil! Geil!

Kvelertak: Nicht mein Ding... Ausgiebige Toilettenpause ;-)

Flogging Molly: Einfach eine richtig gute LiveBand. Auf CD kann ich mir kein Album von denen komplett anhören, aber live sind sie immer wieder klasse und das Konzert viel zu kurz!

Triggerfinger/BiffyClyro: Einkaufspause: nur auf m Weg zum Edeka und zurück etwas aus der entfernung gehört, bzw. die letzten drei Lieder von Biffy Clyro gehört, hab aber glaub echt nix verpasst. Beides nicht mein Ding...

Turbostaat: Super, wenn auch (für meinen Geschmack) etwas kurz. Freu mich immer wieder auf die Jungs.

Sportis: Die guten alten Sportis. Hmmm, ich hab schon einige bessere Auftritte von denen gesehn. Aber nach so langer Zeit endlich mal wieder die Sportis live zu sehn: Spitze! Hat mich gefreut!

Awolnation: auch so eine Band die ich auf CD echt nicht gut find, aber live steckt da wesentlich mehr power dahinter. Hat mich, ähnlich wie Exclusive, positiv überrascht. Auch wenn ich nicht das komplette Konzert mitbekommen hab.

Sonntag:
Heisskalt: Mist, verpasst, wollte die eigentlich gerne sehen, war Sonntag "morgen" dann aber so fertig, dass ichs erst später aufs Festivalgelände geschafft, nämlich zu

Itchy Poopzkid: Netter Auftritt, waren meiner Meinung nach aber schon besser. Kann aber auch daran liegen, dass ich echt fertig war 8)

Not called Jinx: sind so an mir vorübergezogen, weiß nicht so recht...

Royal Republic: Dafür, dass ich die immer mit One Republic (ja, Schande über mich) verwechselt hab und den Fehler erst auf der Fahrt zum Flair bemerkt hab und daher eigentlich keinen Song von denen kannte ham die echt reingehauen. Geile Band

Donots: WOW, was für eine Party! Man hat den Jungs richtig angesehn, dass sie richtig Spaß hatten und das hat sich aufs Publikum übertragen. Einfach eine geile Liveband. Und das Ende: Hammer!

...Trail of Dead: Auch so eine Band von der ich mir kein komplettes Album anhören kann, aber die ich schon immer mal live sehen wollte, es aber leider nie geschafft hab. Und ich muss sagen ich bin keineswegs enttäuscht worden, ganz im Gegenteil, eher haben sie mich sogar noch positiv überascht. Das war einfach Bombastisch!

In Flames: GeilGeilGeil! Mehr sag ich nicht!

Pohlmann: Nichts mitbekommen, da ich mir meinen Platz für Deichkind "reserviert" hab. Hätt ich mir in nem anderen Slot aber wohl auch nicht angeschaut.

Deichkind: Hmmm, Also die Bühnenshow war unglaublich geil! Leider bringt diese "durchchoreographierte Kacke" (wie es ein Bekannter ausgedrückt hat) mit sich, das die Publikumsinteraktion sich auf ein Minimum beschränkt hat. :( Das gibt einige Minuspunkte und ich hab gemischte Gefühle wenn ich an den Auftritt denk.


Sonstiges:
Die Walkacts waren mal wieder klasse.
Wohnraumhelden: Sorgen immer für Unterhaltung zwischen den Bands auf der Seebühne! Klasse!
dundu: insbesondere bei nofx hat das extrem gut ausgesehn. nettes erlebnis!
die minitaxis delinus & suzy: auch wenn ich selber nicht das vergnügen hatte mal in so einem teil mitzufahren... verdammt! ich hab einmal 10leute in so nem ding gezählt - ohne die beiden fahrer :D
das umgestaltete spielfeld: top, auch wenn ich neidisch die leute bewundert hab, die noch in der lage waren 4 gewinnt zu spielen :wink:
Und die geschicktlichkeitsspiele waren ein guter Prüfstein, ob man noch mehr trinken muss ;)

Insgesamt: Man, ich hab wesentlich mehr Bands gesehn, als ich vorhatte und bin des öfteren positiv überascht worden.
Insgesamt war das Lineup sehr gut und das Flair '13 wird mir als eines der Besten in Erinnerung bleiben


... und wenn sie nicht gestorben sind... Ende!


edit: Achso: Noch ein kurzer Nachtrag: Wegen dem Mittwoch: Ich kanns ja verstehen, dass einige dagegen sind, weil sie erst Mittwoch Abend, Donnerstag oder Freitag anreisen, gestört hats mich jetzt aber nicht wirklich: klar, dass ich Vierkanttretlager verpasst hab ärgert mich schon, aber da hätt ich einfach n bisschen besser auf die Uhrzeit achten müssen. War seit Dienstag da, hatte also nix damit zu tun dass ich erst noch das Zelt aufbauen musste o.ä., sondern mein eignes verschulden.
Und solange man auch weiterhin schon Dienstags (evntl. dafür schon Montags??? :D ) campen kann, kann Mittwochs auch gerne die Seebühne bespielt werden.
Es gibt 3 Arten von Mathematikern
Die einen können zählen, die anderen nicht

Mrs. Dies Das
Beiträge: 8
Registriert: 15.09.2013, 10:14
Wohnort: Deutschland

Beitragvon Mrs. Dies Das » 15.09.2013, 12:02

Top:
Danko Jones - Der Typ hat einfach eine tolle Energie und auch die technischen Probleme taten dem ganzen keinen Abbruch
Royal Republic - Alter (!!!) war das geil :D für alle, die da waren: IKEA! ;)
Casper - Vorher fand ich den eher solala, aber sein Auftritt war super!
Biffy Clyro - Die klangen rockiger, als ich es erwartet habe, einfach nur klasse!
In Flames - Vorne im Mosh-Pit war es sau gut !
Irie Revoltés - der Auftritt war mega gut und es war eine einzige Party!
Frittenbude - zwar schon zum zweiten mal live gesehen, aber haben genau so viel Spaß gemacht wie beim ersten mal :D

Flop
Sportfreunde Stiller - bin eingepennt
Deichkind - dass Johannes von Frittenbude neben mir stand war das Highlight, bin dann früher gegangen. Das haben viele andere übrigens auch gemacht. -.-
Prinz Pi- täusche ich mich oder hat sich vieles gleich angehört?!


Zurück zu „Programm“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste