Headliner 2016

Über das Programm des Open Flair Festivals
Benutzeravatar
Shiftey
Moderator
Beiträge: 1946
Registriert: 16.02.2004, 19:48
Wohnort: K an der F

Headliner 2016

Beitragvon Shiftey » 07.12.2015, 12:51

Ich würde gerne mal eine kleine Diskussion um den dritten Headliner anschieben, schließlich fehlt meines Erachtens nach noch ein Headliner.
Ich gehe mal fest davon aus, dass die Fantas und Limp Bizkit zwei von drei Headlinerslots an den Haupttagen belegen werden. Bleibt also noch ein freier Slot. Parkway Drive sehe ich maximal als Seebühnen-Headliner, an welchem Tag wird sich zeigen.

Da sowohl das Taubertal, als auch das Rocco del Schlacko bereits die Sportfreunde Stiller als dritten potentiellen Headliner (alles andere würde mich überraschen) präsentiert haben, gehe ich davon aus, dass wir dieses Jahr einen exklusiven Headliner bekommen werden, so wie 2014 mit Rise Against.
Wäre dem nicht so, würde es keinen Sinn machen, dass TT und RdS die Sporties bestätigen und das Flair nicht.

Daher werfe ich mal einen großen Namen in die Runde: RAMMSTEIN!

Sie sind im Juni / Juli auf europaweiter Festivaltournee (u.a. Hurricane / Southside) und spielen im August auf dem Highfield. Auf Grund der Nähe zum Highfield würde ein Werbeverbot für das Flair aktuell Sinn machen. Ausverkauft wird das Flair ziemlich sicher so oder so sein, die Werbewirksamkeit wäre, zumindest für 2016, überschaubar - für die Zukunft mitunter unbezahlbar.
Keines der o.g. Festivals ist bisher ausverkauft, was auch ein bisschen für den sinkenden Werbewert von Rammstein spricht.

Die Tatsache, dass sie im August bisher (:!:) nur für das Highfield bestätigt sind, wird mit den Vertragswerken von FKP zusammenhängen und muss nicht zwingend das Ende der Fahnenstange bedeuten. Ich gehe davon aus, dass Rammstein noch weitere Termine bekanntgeben dürfen, sobald der Ticketabsatz bei FKP einen gewissen Schwellenwert erreicht hat.

Thema Finanzierbarkeit: Ja, natürlich steht hinter Hu/So/Hi mit FKP ein großer Konzern. Aber auch der muss mit seinen Festivals Gewinne einfahren, gerade im sich stetig verändernden Festivalmarkt. Also muss auch das Highfield Gewinne verbuchen. Zugegeben: Die Tickets kosten mit 129 EUR (inkl. Pfand und Camping) deutlich mehr als ein Open Flair Ticket (aktuell 109 EUR inkl. Camping, Frühbucher deutlich günstiger), aber von der Kapazität sind beide Festivals gleich. Das Highfield verkauft offiziell 25.000 Tickets. Die letzte "offizielle" Zahl beim Flair hieß mal 20.000, aber dank Seebühne gehe ich auch hier von mittlerweile 25.000 aus - ohne eine Zahl tatsächlich zu kennen!
Bild

Benutzeravatar
Dabbljou
Moderator
Beiträge: 878
Registriert: 01.05.2007, 19:06
Wohnort: Düsseldorf

Re: Headliner 2016

Beitragvon Dabbljou » 07.12.2015, 13:58

Was Deine Einschätzung der Kapazität angeht, widerspreche ich Dir zunächst einmal. K.O.K.S. Music gibt die Kapazität mit 20.000 an. Das halte ich für realistisch. Die maximale Kapazität ergibt sich nicht aus der Summe aller bespielbaren Plätze, es muss auf dem Hauptgelände (Werdchen) genug Platz für alle sein, die ein Ticket haben. Daher ist die Etablierung der Seebühne nicht mit einer Erhöhung der Maximalkapazität einhergegangen.

Ich stimme mit Dir in der Einschätzung überein, dass noch ein Headliner fürs Werdchen fehlt und Parkway Drive diesen Slot nicht ausfüllen wird. Nicht, dass sie nicht die Größe hätten, es wäre aber sehr untypisch für das Flair eine Band auf den Headliner Slot zu buchen, die eine derart harte Gangart an den Tag legt. Ich sehe sie am Donnerstag auf der Seebühne. Letztes Jahr hat man sehr früh die Bands für den Mittwoch auch terminlich angekündigt, da den Veranstaltern klar ist, dass nicht jeder bereits am Mittwoch vor Ort sein kann. Daher halte ich Parkway Drive hier auch für zu groß. Der Mittwoch ist ja eher ein WarmUp.

Ich teile Deine Einschätzung zu den Sportis.

Deinen Argumenten für Rammstein kann ich also zum Teil folgen. Allerdings hat FKP Rammstein auch für drei Shows gebucht, davon zwei Festivals, die eine Kapazität haben, die dem vielfachen des Flair entspricht. Eine dritte Show ist dann ggfs. schnell mit reinverhandelt gegen einen Discount. Außerdem ist das Highfield vor einiger Zeit umgezogen und hat noch nicht wieder die Strahlkraft erreicht, die es vorher hatte. Vielleicht sieht man das Engagement von Rammstein eben auch als Investment in das Image des Festivals und fährt dann eben nur einen kleinen Gewinn ein, bzw. riskiert eben auch einen kleinen Verlust. FKP musste nach dem desolaten Jahr 2015 für 2016 insbesondere bei Southside und Highfield deutlich nachlegen.

Zum Schluss: Für den Betrag, den K.O.K.S. für die Buchung eines Headliners bei der vorletzten Backstageführung genannt hat, ist Rammstein nicht zu bekommen.

Das ist natürlich nur meine Meinung zum Thema, ich hätte wohl Lust auf eine Rammstein Show am Werdchen. Ich halte das aber für sehr unwahrscheinlich.
Tote Kekse krümeln nicht!

Benutzeravatar
ballonnike
Beiträge: 720
Registriert: 06.08.2012, 15:10
Wohnort: Flairtown!

Re: Headliner 2016

Beitragvon ballonnike » 07.12.2015, 14:11

Das Taubertal hat die Sportfreunde Stiller nicht angekündigt, oder hab ich das überlesen? Die waren auch erst letztes Jahr dort, kann mir nicht vorstellen, dass die dort schon wieder gebucht sind.

Benutzeravatar
Shiftey
Moderator
Beiträge: 1946
Registriert: 16.02.2004, 19:48
Wohnort: K an der F

Re: Headliner 2016

Beitragvon Shiftey » 07.12.2015, 15:01

Dabbljou hat geschrieben:Was Deine Einschätzung der Kapazität angeht, widerspreche ich Dir zunächst einmal. K.O.K.S. Music gibt die Kapazität mit 20.000 an. Das halte ich für realistisch. Die maximale Kapazität ergibt sich nicht aus der Summe aller bespielbaren Plätze, es muss auf dem Hauptgelände (Werdchen) genug Platz für alle sein, die ein Ticket haben. Daher ist die Etablierung der Seebühne nicht mit einer Erhöhung der Maximalkapazität einhergegangen.


Kannst du ja. Fakt ist aber auch, dass in den letzten Jahren das "Ausverkauft" immer sehr lange rausgezögert und dann irgendwann mit den letzten 24 Stunden angekündigt wurde. Das machst du nicht, wenn bei exakt 20.000 Tickets der Hammer fällt. Und niemand hier kennt genaue Zahlen bzw. wird diese veröffentlichen. Was nicht schlimm ist, ich will hier ja nicht das OF anprangern.
Nichtsdestotrotz reden wir über ähnliche Größen bei Flair und Highfield. Mehr wollte ich damit gar nicht sagen.

ballonnike hat geschrieben:Das Taubertal hat die Sportfreunde Stiller nicht angekündigt, oder hab ich das überlesen? Die waren auch erst letztes Jahr dort, kann mir nicht vorstellen, dass die dort schon wieder gebucht sind.


Stimmt, war nur das Rocco!
Bild

red sock
Beiträge: 759
Registriert: 12.07.2007, 16:55
Wohnort: Frankfurt

Re: Headliner 2016

Beitragvon red sock » 08.12.2015, 10:09

Shiftey hat geschrieben:Kannst du ja. Fakt ist aber auch, dass in den letzten Jahren das "Ausverkauft" immer sehr lange rausgezögert und dann irgendwann mit den letzten 24 Stunden angekündigt wurde. Das machst du nicht, wenn bei exakt 20.000 Tickets der Hammer fällt. Und niemand hier kennt genaue Zahlen bzw. wird diese veröffentlichen. Was nicht schlimm ist, ich will hier ja nicht das OF anprangern.
Nichtsdestotrotz reden wir über ähnliche Größen bei Flair und Highfield. Mehr wollte ich damit gar nicht sagen.!


Das ist so nicht ganz richtig. Das Gelände vom Highfield ist beliebig variabel, die letzten Jahre kamen immer nun 20.000 (war selbst 2014 und 2015 da), potentiell geht da viel mehr, 50-60.000 würde das Gelände hergeben, wenn man anders schneidet.

Für mich ist das highfield ein defizitäres, regionales Festival, das von einem starken Veranstalter lebt (ohne dass ich es belegen könnte). Wenn ich mir die letzten Line-Ups ansehe, dann stehen da Namen wie Blink 182 oder The Offspring, die ich mir gerade noch so vorstellen kann, wenn sie in Deutschland sind, Rammstein ist da eine ganz andere Liga. Ich kann mir das nicht anders erklären, als das die Band FKP einen guten Preis für drei Festivals gemacht hat und FKP darauf pokert, dass sie damit das Highfield aufwerten könnenj.
RedRock 2017:
Spaceman Spiff, Beach Motel van Cleef, OTAGO, Ruhrpott Rodeo, Bad Religion, Open Flair, Fest van Cleef, Reeperbahn Festival, Golden Leaves

Benutzeravatar
Dabbljou
Moderator
Beiträge: 878
Registriert: 01.05.2007, 19:06
Wohnort: Düsseldorf

Re: Headliner 2016

Beitragvon Dabbljou » 08.12.2015, 10:50

Shiftey hat geschrieben:Kannst du ja. Fakt ist aber auch, dass in den letzten Jahren das "Ausverkauft" immer sehr lange rausgezögert und dann irgendwann mit den letzten 24 Stunden angekündigt wurde. Das machst du nicht, wenn bei exakt 20.000 Tickets der Hammer fällt. Und niemand hier kennt genaue Zahlen bzw. wird diese veröffentlichen. Was nicht schlimm ist, ich will hier ja nicht das OF anprangern.
Nichtsdestotrotz reden wir über ähnliche Größen bei Flair und Highfield. Mehr wollte ich damit gar nicht sagen.

Ich glaube auch nicht, dass bei 20.000 hart der Cut gemacht wird. Die Annahme, dass es inzwischen 25.000 sind, halte ich aber für falsch. Und ob es 20 oder 25 tausend Besucher sind, macht schonmal einen Unterschied von 25% aus, die man mehr ausgeben kann. Mehr wollte ich gar nicht sagen.

Zudem stimmt redsocks Aussage auch, dass man das Gelände beim Highfield durchaus so skalieren kann, dass deutlich mehr Besucher drauf passen. Dafür braucht man aber auch ein passendes LinUp. Gerade auch, um ein Festival an einer neuen Location zu etablieren.
Tote Kekse krümeln nicht!

einMalTee
Beiträge: 166
Registriert: 05.03.2007, 13:37
Wohnort: Münster

Re: Headliner 2016

Beitragvon einMalTee » 08.12.2015, 10:54

Stimme der Annahme zu, dass Rammstein schlicht und einfach fürs Flair unbezahlbar ist. Was sicherlich schade ist. Wie geil wäre denn Rammstein am Sonntag Abend auf der hr3-Bühne?!
Daher ist die Koppelung vom Highfield ans Hurricane/Southside logisch.

Weiterhin denke ich auch, dass Parkway Drive niemals hr3-Head sein werden.

Ich schmeiße mal - nur als Spekulation - Placebo in die Runde.
Achim meinte bei der Backstageführung, dass sie schon zwei, drei Mal bei denen dran gewesen wären. Also finanziell machbar.
Persönlich würde ich mich über Brian Molko und Co. extrem freuen!
Musikblog. Anders. Besser.

luserlounge.blogspot.com
facebook.com/luserlounge

red sock
Beiträge: 759
Registriert: 12.07.2007, 16:55
Wohnort: Frankfurt

Re: Headliner 2016

Beitragvon red sock » 08.12.2015, 12:32

bin btw mal interessiert wie das highfield Rammstein umsetzt. 2010 bei Rock am Ring wurde die komplette Centerstage eigens für Rammstein umgebaut, ich meine mich daran erinnern zu können, dass dafür sogar ein Slot ausgefallen ist, da die komplette Beleuchtung ab- und neu aufgehängt werden musste.
Beim Flair kann ich mir so große Produktionen schlichtweg logistisch nicht vorstellen.
RedRock 2017:
Spaceman Spiff, Beach Motel van Cleef, OTAGO, Ruhrpott Rodeo, Bad Religion, Open Flair, Fest van Cleef, Reeperbahn Festival, Golden Leaves

konsti
Beiträge: 4
Registriert: 31.07.2015, 20:55

Re: Headliner 2016

Beitragvon konsti » 09.12.2015, 17:52

Tenacious d. ????
haben beim rock am ring bestätigt

Benutzeravatar
Dabbljou
Moderator
Beiträge: 878
Registriert: 01.05.2007, 19:06
Wohnort: Düsseldorf

Re: Headliner 2016

Beitragvon Dabbljou » 09.12.2015, 19:44

konsti hat geschrieben:Tenacious d. ????
haben beim rock am ring bestätigt

Und zwar exklusiv. SInd damit raus.
Tote Kekse krümeln nicht!

konsti
Beiträge: 4
Registriert: 31.07.2015, 20:55

Re: Headliner 2016

Beitragvon konsti » 10.12.2015, 06:42

Ja leider schon gesehn :-(

Göppel
Beiträge: 29
Registriert: 11.08.2015, 12:56

Re: Headliner 2016

Beitragvon Göppel » 24.12.2015, 11:17

Also Rammstein auf dem Flair halte ich für einfach nur utopisch.
Beim Vergleich mit dem Highfield (bei dem allerdings viele davon ausgehen dass sie tatsächlich mit Rammstein den Sprung (weit) über die 20.000 schaffen wollen) muss man auch noch bedenken, dass auf dem Highfield nur von Freitag bis Sonntag zwei Bühnen bespielt werden, also deutlich weniger Bands von mehr Geld bezahlt weden können. Ein so teurer Headliner wie Rammstein passt in ein solches Konzept einfach eher rein als in das Konzept vom Open Flair. Und dabei denke ich auch, dass das Highfield ohne FKP sich Rammstein nicht hätte leisten können.

Wer allerdings der dritte Headliner sonst wird, da hab ich auch keine Idee. Ich bin schon ganz zufrieden dass es scheinbar nicht die Sportis werden.
Es scheint wohl eine Band zu werden von der bislang über ihre Sommerpläne noch nichts bekannt ist. Ich bin gespannt.

Benutzeravatar
ballonnike
Beiträge: 720
Registriert: 06.08.2012, 15:10
Wohnort: Flairtown!

Re: Headliner 2016

Beitragvon ballonnike » 07.01.2016, 17:51

möglicherweise liefert das Reload Festival uns heute Abend einen Headliner?

Edit: Gut, der Headliner dort ist Limp Bizkit. :D


Zurück zu „Programm“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron