Festival Lob / Kritik

Benutzeravatar
flairbesucher
Beiträge: 117
Registriert: 25.02.2004, 13:12
Wohnort: MHD

Festival Lob / Kritik

Beitragvon flairbesucher » 13.08.2012, 08:46

Guten Morgen,
keine Ahnung ob die Verantwortlichen hier noch lesen, aber auch dieses Jahr würde ich gerne ein paar kleine Dinge zum Flair anmerken :wink:

Erst einmal war es mal wieder sehr geil. Tolles Wetter, geile Bands, friedliche Stimmung und mal wieder eine top Orga.
Danke!!

Klasse fand ich auch, dass die Kritik vom letzten Jahr wie zusätzliche Sitzplätze hervorragend umgesetzt worden ist. Super Idee mit der Sitzplatz Bühne hinter dem Kaffeezelt :lol:

Aaaabber manchmal musste ich mich auch richtig ärgern:
Gleich am Mittwoch zum Bändeln:
"Wie Iphone APP, können wir nicht lesen. Geh mal zum Container"
Am Container: "Huch, wo ist das Lesegerät? Ähh wie funktioniert das? Klick, Klick, sorry Deine Karte ist ungültig" Nachdem ich mich wieder gesammelt hatte erklärte ich den Damen, dass das Gerät doch grün angezeigt hat. Nach weiteren 10 Min. Diskussion, war das Thema endlich geklärt"
Sorry, vollkommen daneben :(

Getränkestände:
Für mich organisierter Betrug. Alle, wirklich alle Stände haben wirklich jedes Glas min. einen Fingerbreit unter dem Eichstrich ausgeschenkt. Wer sich beschwerte, wurde auch schon mal angepöbelt. Sorry, vollkommen daneben :!:

Freibühne:
An der Freibühne war sehr gut zu erkennen, dass den aktuelle Besucherzahl von 20.000 (???) nun eindeutlig zu viel waren.
Bei etlichen Bands herrschte dichtes und m.E. gefährliches Gedränge. Um den Baumkreis herum standen die Zuschauer in vierer- oder fünferreihnen und viele haben versucht trotz vollen Innenkreises mit Gewalt vor die Bühne zu kommen.
Spätestens bei Kraftclub musste man von einem Wunder sprechen, dass nichts Ernsthaftes passiert ist.
Weiterer unschöner Nebeneffekt der wahnsinnig vielen Menschen: Nun geht endgültig das "Flair" verloren.

Wer sich bei den Traditionalisten am Kaffeezelt aufhält wird ein zentrales Thema aufgeschnappt haben:
Alle vermissen das Kleinkunstzelt auf dem Werdchen :D
Vielleicht geht da ja noch was :wink:

Bis nächstes Jahr!!
Gruß
peter

Benutzeravatar
dmvm
Beiträge: 693
Registriert: 04.06.2006, 23:05
Wohnort: Nürnberg

Beitragvon dmvm » 13.08.2012, 10:53

also kurzes resume von meiner seite...

2012 war einfach klasse....

super stimmung, super wetter, super orga (auch auf zeltplatz!!) => eschwege ist die hauptstadt des rock'n'roll

kleine kritikpunkt:
wir hätten gestern fast die monsters verpasst weil die zwei securities bei der müllabgabe mal schnel ne halbe stunde pause eingelegt haben. Klar haben die auch Hunger und haben sich ihre Pause verdient, aber dann schick ich doch schnell mal ne Pausenvertretung hin... so wurde aus unserer "wir haben noch locker ne stunde zeit für die monsters und können uns schluss vom pack anhören" stimmung einer "immer diese gorillas im käfig" und "schnell zum werdchen" stimmung ...

getränkestände... naja das ist halt auch immer leidiges thema... entweder könmnen die damen da einfac net rechnen oder verrechnen sich mit absicht... 3 mal was dort geholt, 3 mal reklamieren müssen weil ich zu wenig geld bekommen hab... zudem waren die mädels alle überfordert....

mega geil: neue sitzgelegenheiten, toiletten situation (sowohl bühne als auch camp)
@Open flair seit 2006
2014: Out and Loud, Rock im Park, Open Flair
2015: ACDC, Rock im Park, Open Flair
2016: Rock im Park, Open Flair
2017: Rock im Park, Open Flair

baer
Bierkistenspender
Beiträge: 1083
Registriert: 13.01.2005, 13:21
Wohnort: Grafschaft Bentheim

Beitragvon baer » 13.08.2012, 14:42

Bei den Getränken war es wirklich für mich der einzige Kritikpunkt.
Das es beim Bier evtl. nicht klappt mit dem Eichstrich mag noch OK sein. Das aber auch bei allen Softgetränken bewusst nur unter dem Einstrich eingeschenkt wurde ist ne Frechheit. Da sollte man mal Tester rumschicken und die entsprechenden Stände abmahnen.

Auch sehr negativ war die Becherrückgabe - die Literpötte konnten nicht überall wieder abgegeben werden, und noch schlimmer war es mit den Bechern ohne Becks-Aufdruck, da wurde sich auch angestellt - keine Chance diesen Becher im KK-Zelt einzutauschen.
Auch hier nächstes Jahr bitte Besserung da es nervig ist wenn zu 3 Ständen muss um endlich den Pfand wieder zubekommen

mbhf1988
Beiträge: 75
Registriert: 21.07.2012, 20:24
Wohnort: Herford

Beitragvon mbhf1988 » 13.08.2012, 16:31

Erstes Flair und erstes Resumee:

Super Organisiertes Festival von Anfang bis Ende....naja fast. Dazu später mehr!

Anreise (Dienstag): Verlief schnell und unkompliziert. Die OF-Crew hat alles super eingefädelt und Ordnung aufm Platz gehalten.

Nachbarn/Menschen: Alles super nette fröhliche Leute die Bock auf ein geiles Festival hatten, großartig. (waren auf C5 oder sowas - die die immer so nett hallo gesagt haben *g*, gegenüber von den Top Organisierten Leuten mit dem angeschweissten WOK im Zeltdach) egal wo man hingeschaut hat....durchweg gute Laune!!!

Security: GROßES LOB in allen Belangen. Super Leute die auch Spaß verstehen und selbst Spaß an dem Job haben. Sowohl auf dem Festivalgelände als auch aufm Campground immer drauf gewesen die Jungs

Bands: Viele Wow Effekte gehabt und viele Bands abgerissen. Super Line Up für jeden was dabei. Meine Füße danken es mir heute. War nen bissl von Kraftklub enttäuscht allerdings von allen anderen begeistert...Favourites waren Skindred, Madsen, Monsters (!), Beatsteaks, HSB und Korn mit dem unglaublichen Drumsolo!!

NEGATIV: Die Müllaktion am heutigen Montag.....überforderung bei der Crew....T-Shirt Schlange wurde nich gekennzeichnet (kamen mit 4 Mann und nem Anhänger.....22 Säcke). Mussten ne Stunde auf die T-Shirts warten....und dann wirft die Säcke nur eine Person in die Tonne. Ich sage nur großes Chaos... da müsst ihr auf jeden Fall nochmal dran arbeiten!!! Mehr Personal einplanen und bessere Kennzeichnung in dem Fall anbringen.


Trotz allem geiles Festival was uns lange in Erinnerung bleiben wird....wir kommen nächstes Jahr wieder!!!

TigerElchi
Beiträge: 218
Registriert: 23.08.2010, 16:14
Wohnort: Saarbrücken

Beitragvon TigerElchi » 13.08.2012, 18:51

Also insgesamt hat sich vieles verbessert:

- Am Einlass musste man nie lange anstehen, da hab ich in den letzten Jahren schon ganz anderes erlebt!
- Parksituation diesmal geordnet (wenn auch dadurch viel Platz verschenkt wurde, aber hat ja wohl gereicht)
- die zusätzliche Campingfläche war super gelegen und man hat die Seebühne auch erlebt, selbst wenn man im Zelt war ;))
- Festivalshirts für 20€ (waren letztes Jahr bei 25€ wenn ich micht nicht täusche?)


Allerdings haben uns auch Dinge gestört:

- zu viele Menschen (sorry, aber es wird irgendwann einfach zu voll.. es verliert an Flair.)
- zu laut. Dass es laut wird ist ja klar, aber wenn man die HR3-Bühne noch auf dem Campingplatz lauter hört, als so mancher zuhause seine Musik aufdreht, dann ist das doch irgendwo übertrieben, oder? Ich hab nichts gegen laute Musik, aber etwas weniger hätte es auch getan (gilt auch für die Seebühne).
- was mich außerdem zunächst gestört hat, war, dass es nur diese winzige Fläche für Camper-ohne-Auto gab (auf dem Plan war die neue Fläche auf der anderen Straßenseite ebenfalls als Auto-Camping gekennzeichnet und nach der Meldung, es seien alle Auto-Plätz belegt, dachten wir erstmal es wäre kein Platz mehr da.). Hat sich dann ja aber glücklicherweise herausgestellt, dass die neue Fläche auch Nur-Camper ist ;)


Insgesamt aber wieder mal wirklich spitze! Karte für nächste Jahr ist schon gekauft :)
BildBild

iamthemovie
Beiträge: 187
Registriert: 20.07.2009, 13:16
Wohnort: hannover/bielefeld

Beitragvon iamthemovie » 13.08.2012, 19:47

Ich bin fast rund um zufrieden AAAAAAAABER
Anreise Donnerstag Nachmittag
Ich war es vom letzten und vorletzten Jahr gewohnt, dass an den wichtigen ckpunkten auf dem Zeltplatz jemand steht, der einen kleinen Überblick hat, wo noch Platz ist...NICHTS...wir sind ungelogen 2 Stunden über den verdammten Platz geirrt, bis wir endlich nen Securit gefunden haben, der und gesagt hat, dass der Platz voll ist, und er nicht weiß wohin...geile Aussagen...
Wir sind dann erst mal Bändchen holen gegangen und haben dann erfahren, dass es auf der anderen Straßenseite noch einen Platz gibt...die Infos zwei Stunden früher und ich wär wirklich rund um glücklich gewesen:)

Getränke meide ich komplett auf dem Gelände, nach dem ich letztes Jahr schon angeschnautz wurde, weil mein WASSER nur halb voll war und nur auf mehrmaliges hinweisen wurden mein Glas voll bemacht...

Besonders Positiv:
Keine lange Schlange beim Einlass trotz Stoßzeit (vor den Beatsteaka)
Super Security auf dem Gelände und auch bei uns auf dem Zeltplatz gegenüber


Schade fand ich, dass es dieses Jahr wohl noch mehr Menschen waren als letztes Jahr, es wird wohl doch alles größer...
Weiterhin genervt war ich von der Fressmeile vom Camp zum Festivlgelände, ebenso Assi fand ich die teilweise Überzogenen Preise (Liter COla 3 Euro...)

Ragnar
Beiträge: 40
Registriert: 19.11.2010, 14:35

Beitragvon Ragnar » 13.08.2012, 20:32

Alles in allem sehr geil,

viele Bands von denen ich sehr positiv überrascht war u.a. Russkaja und Leningrad Cowboys.

Broilers einfach wieder der Oberhammer.

Wetter ! :D


Negativ:

Getränkepreise...

Korn war die absolute Lachnummer, die waren alles aber kein Headliner.

Die Kabelschächte mittig vor der Hauptbühne, Stolpergefahr....

Das Zeitmanagement, da die Bands ja wirklich ohne Pause spielen.

iamthemovie
Beiträge: 187
Registriert: 20.07.2009, 13:16
Wohnort: hannover/bielefeld

Beitragvon iamthemovie » 13.08.2012, 21:46

Ragnar hat geschrieben:Getränkepreise...
.


ja...3 euro fürn wasser is echt hart...

Ragnar hat geschrieben:Die Kabelschächte mittig vor der Hauptbühne, Stolpergefahr....
.


Willste nen Mast bauen?
Ragnar hat geschrieben:Das Zeitmanagement, da die Bands ja wirklich ohne Pause spielen.

und was genau stört daran?

LR
Beiträge: 478
Registriert: 02.05.2005, 18:05
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon LR » 13.08.2012, 22:38

iamthemovie hat geschrieben:
Ragnar hat geschrieben:Die Kabelschächte mittig vor der Hauptbühne, Stolpergefahr....
.

Willste nen Mast bauen?

Was hälste von verbuddeln? Das Flair findet ja noch öfter statt.

iamthemovie
Beiträge: 187
Registriert: 20.07.2009, 13:16
Wohnort: hannover/bielefeld

Beitragvon iamthemovie » 13.08.2012, 22:56

ja, lass und den Asphalt aufmachen, damit die drei Kabel verbuddeln können...also bitte...

LR
Beiträge: 478
Registriert: 02.05.2005, 18:05
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon LR » 13.08.2012, 23:11

Du legst einmal einen Kabelkanal und hast für alle Zeit Ruhe. Am Ring liegen die Kabel auch anders ;) Aber das mit den Schächten ist ja nicht das wichtigste.

Creeping
Beiträge: 8
Registriert: 12.08.2009, 02:38
Kontaktdaten:

Beitragvon Creeping » 14.08.2012, 02:09

Das OF12 war wieder einmal GRANDIOS!

Eins vorweg:
Ohne die Security wäre das OF nur halb so geil! :)


Man wird ganz gelassen gefragt, wen man denn mit seinem Schlüssel totschmeißen will, oder bekommt erklärt, wie man ´n Kubotan anwendet, weil die Ohrstöpselbox den Anschein brachte, es sei so ein Kubotan. :D

Und gerade beim Crowd-Surfen - was ja eigentlich verboten ist - macht die Security die beste Arbeit. Mich als Leichtgewicht ziehen die von oben runter und stellen dich ganz sanft auf die Beine. So macht das "verbotene" Spaß! :D

Was ich mir von den Ausgangsbewachern wünschen würde, ist, dass die mehr auf das Tor zu den Gärten vom Gleingartenverein gucken, einige konnten Problemlos über den Zaun bzw. über das Tor hüpfen.

Cool wäre es natürlich auch, wenn es mehr Bilder von der Menge geben würde, ich such' immer wie´n verrückter nach Bildern, bei denen ich beim Surfen abgelichtet wurde. Hab nur leider nie das Glück, auf einem drauf zu sein.

Zu den Getränkepreisen will ich eigentlich nix sagen. Hab mir bisher kein Getränk gekauft bzw. kaufen müssen. ABER: 3,80€ (glaub ich) + 1€ Becherpfand ist schon ziemlich heftig. Bei den Preisen werden die kleinen Kinder die aufm Flair rumhüppen arm!

Kann es sein, dass die Wellenbrecher bei der HR3-Bühne dieses Jahr vergrößert wurden?

Bis ich beim ersten mal, als ich zum Surfen gegangen bin, in die Mitte der Menge gefunden hab, war ja fast das halbe Konzert vorbei. Fand das ein bisschen doof. Bei der Freibühne sind doch auch keine Welllenbrecher, dort könnte man theoretisch von ganz hinten bis nach vorn durchsurfen.


Obwohl heute schon der zweite Tag nach dem OF ist, hab ich immer noch ´nen Ohrwurm... Ein Kerl (Der noch nen Mädel und nen Kerl dabei hatte) hat mich und meine 2 Freunde bei´m The Baseballs - Konzert ganz nett gefragt, ob wir sein Song nicht mal laut mitgröhlen können:

"Eins... Zwei... Connie..." :D


Grüße aus der OpenFlair-Stadt
Creeping :)

Benutzeravatar
Shiftey
Moderator
Beiträge: 1946
Registriert: 16.02.2004, 19:48
Wohnort: K an der F

Beitragvon Shiftey » 14.08.2012, 12:19

So, dann will ich auch mal...

Positiv:
:arrow: Durchweg guter Sound am ganzen WE, außer bei Social Distortion
:arrow: Nette Securities
:arrow: Einlasssituation
:arrow: Wetter


Negativ:
:arrow: KoRn als Headliner wohl doch etwas überfordert. Bei 90 Minuten Spielzeit 10 Minuten mit "Another brick in the Wall" und weitere fünf Minuten mit einem Schlagzeugsolo rumzubringen ist einfach arm. (Obwohl beides gut war, nicht dass ihr mich falsch versteht...)
:arrow: Getränkestände: Hier ist zwar schon alles gesagt, aber ich kann mich erinneren, dass die Situation letztes Jahr schon genauso war.
Bitte liebe Orga, wenn es Beck's und deren Standbetreiber nicht hinbekommen, sucht euch einen neuen Getränkepartner. Hoffentlich läuft der Vertrag aus...
:arrow: Am Donnerstag Abend fangen die Secu's auf einmal an den Campingplatz neu zu ordnen, weil angeblich ein Rettungsweg zugeparkt wurde. Da mussten dann auf einmal ganze Camps versetzt werden...
:arrow: Die Anreisesituation: Niemand weiß irgendwas. Fragt man vier Leute hat man fünf Aussagen. An der Einfahrt steht ein Riesentransparent mit "Bändchenstation". Auf NAchfrage, ob man da sein Bändchen bekommt: "Ja, beim Verlassen des Camps." Halbe Stunde später dahin getigert und - auf die andere Seite geschickt worden...
:arrow: Die Anreisesituation: Die Autos werden einfach eng an eng gestellt ohne Rücksicht darauf, wer zu wem gehört und wieviel Platz man braucht.


Mein absolutes Negativerlebnis:
:arrow: Securities, die am Mittwoch Abend über den Zeltplatz stolpern und mit dem Bier, dass sie in der Hand haben unseren Grill löschen und einem sofort mit Abschneiden des Bändchens drohen, weil bei uns eine Wachsfackel gebrannt hat...
Und nachdem die ersten beiden fast unser Zelt umgerannt haben und man dann "Achtung Zelt" ruft wurde sofort wieder mit Platzverweis gedroht.
Bild

Benutzeravatar
Jimsen
Bierkistenspender
Beiträge: 1435
Registriert: 09.06.2007, 20:09

Beitragvon Jimsen » 14.08.2012, 14:29

Soooo, so langsam bin ich auch wieder im "Normalzustand"... :wink:

Man hat generell gemerkt, dass sich viel getan hat seit letztem Jahr!
Neue Prozedur mit den Bändchen, extra Brücke um Strassen zu entlasten, "Supermarkt" und sonst noch diverse Kleinigkeiten.

War wieder ein Top (verlängertes) Wochenende!!!!
Wetter und Bands die ich gesehn hab, haben gepasst! :D
Wieder super Leute kennen gelernt usw...

Aber sofort der grösste Negativpunkt: Was ist beim Camping passiert!?
Ich konnte meinen Augen net trauen, als ich gesehn hab, dass Donnerstag Abend sogar der Ausweichcampingplatz voll war!? Letztes Jahr war der doch nur zu nem Drittel gefüllt oder!?
Ich verstehe es einfach nicht! 2009 war es zum ersten mal ausverkauft, da kamen wir Donnerstag Mittag und hatten noch nen guten Platz mit Auto bekommen, 2010 ähnlich - aber etwas weiter hinten, 2011 gerade noch so nen Platz bekommen (Anreise immer Donnerstag). Und 2009 und 2010 waren ja noch 1-2000 "Nur-Camper" zusätzlich da!?
Mir kommts so vor als wären pro Jahr 5000 Leute mehr da, dass merkt man ja auch leider auf dem Festivalgelände. Und ich verstehe es ehrlich gesagt net wie das in den Zeiten nach dem Loveparade Unglück passieren kann...? Ich würde auch gerne mal ne offizielle Zahl von Camping und Festivalbesuchern lesen!
Ich hab jetzt auch keine Megacamps mit Festzelt und was weiss ich noch gesehn (ausser Jutta natürlich :wink:), was diese Platzprobleme begründen würde...
Da wir dieses Jahr Mittwoch Vormittag gekommen sind, hatten wir keine Probleme mit Platz und Co, aber ich finde die generelle Situation etwas "traurig"...
Klar Festivals expandieren und sind gerade total "in", aber ich erinnere mich noch an 2007 wo wir Donnerstag um 23 Uhr angekommen sind und noch nen super Platz bekommen haben... Das war noch schön gemütlich!
Ich finds halt extrem besch...eiden wenn ein kleines bis mittleres Festival wie das Open Flair, bei der Anreise schon Ausmaße wie Rock am Ring annimmt!
Wie schon geschrieben, hier würde ich mich mal über ne offizielle Aussage freuen!

Bei den Securities isses halb und halb sagen wir mal so...
Campingplatz: Eigentlich generell und vor allem anfangs ganz nett. Waren diesmal aufm WoMo Campingplatz und konnten (zum Glück) noch zwei Autos mitnehmen!
Was mir noch nie aufgefallen ist: Nachtruhe um 2 Uhr, das haben sie (leider) rigoros umgesetzt! Hatten die Musik auf unter Zimmerlautstärke gedreht - aber NEIN muss aus sonst setzts was... Fand ich so naja...
Festivalgelände: Die Jungs vor den Bühnen sind einfach unübertroffen!! Da gibts nix zu meckern! Das mit der Surf Sau war auch ne lustige Idee, bis sie irgendnen Vollhorst, bei Madsen glaube ich, probiert hat zu klauen...
Einlass war vom anstehen her auch in Ordnung, ausser bei den Monsters mussten wir etwas länger anstehen.
Die Kontrollen fand ich ehrlich gesagt zu krass! Die haben einen meistens komplett auseinander genommen! Kippenschachtel auf, was hasten da drin und da und da...
Eine heftige Aktion is jemanden aus unserem Camp passiert. Er wollte zur Seebühne und hatte nen kleinen Zigarrenschneider dabei, aber nur so nen kleinen ohne Messer etc. Der durfte sich dann bis auf die Unterhose ausziehen! Das geht überhaupt nicht! Klar müssen die Jungs und Mädels für Sicherheit sorgen, aber das ist absolut übertrieben und finde ich nicht in Ordnung!!!

Toiletten auf dem Festivalgelände
Viel zu wenige meiner Meinung nach! Und das obwohl die tolle Pissrinne auch neu war oder? Samstag Abend bei Panteon Rococo wärs fast eskaliert an der Toilette in der Nähe des Handbrotstands, also nach der Händlerstrasse. Hunderte Leute wollten rein/raus, Zugänge zu eng und zu verwinkelt! Die mussten sogar Secs hinstellen, das nix passiert! Ich meinte dann zum Sec: "Na da habt ihr ja im wahrsten Sinne des Wortes Scheisse gebaut". Dann hat er mich zusammengeschnauzt...
Joar hier sollte man sich noch was überlegen.

Dixies aufm Campingplatz warn hingegen vollkommen in Ordnung meiner Meinung nach. Klar hier und da, gibts halt sagen wir ma "etwas andere" aber im grossen und ganzen warn sie eigentlich gut.

So das wars dann erstma von mir.
Es hat wieder mega Spass gemacht und ich denke das ich nächstes Jahr wieder da bin!
eigentlich dachte ich mir vorher dass das evtl erstmal mein letztes Open Flair ist, aber es war wieder so hammergeil, dass ich mir das doch nochma überlege... :wink: Ausser es kommen nochma 5000 Besucher mehr... :x
DANKE FÜR EIN ÜBERRAGENDES OPEN FLAIR 20XX

Monocero
Beiträge: 9
Registriert: 10.08.2009, 16:36

Beitragvon Monocero » 14.08.2012, 15:57

Diesesmal will ich meinen Senf auch mal dazu geben. Kann mich meinen Vorgängern größtenteils anschließen!

- Super Einlasssituation und auch großes Lob an die nette Security!
- Dieses Jahr auch tolle Auswahl an Fressbuden und preislich "in der Norm"
- Lineup ganz klar eines der Besten :)

Gößter Kritikpunkt schon seit ner Weile:
Muss es echt immer größer werden??? Die Masse an Menschen zerstört das, was das Flair mal war
:cry:
Manchmal ist weniger mehr...

Keine Waschbecken im VIP-Bereich...hat da einer gepennt? Konntest Dich draußen nochmal an der Toi anstellen zum Händewaschen (nach großen Geschäften nicht besonders toll)

Und natürlich Getränke! Das, was die dieses Jahr gemacht haben ist ne Unverschämtheit! Preise sowas von angezogen und dann nicht annähernd am Eichstrich. Das geht gar nicht!!!!

Besserung wäre schön :D


Zurück zu „Organisation“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast