Festival Lob / Kritik

Jackenberg
Beiträge: 4
Registriert: 12.07.2010, 18:06

Beitragvon Jackenberg » 15.08.2012, 10:27

Ich bin einigermaßen überrascht, dass so viele sich über die Menschenmassen beschweren. Mir kam es zu keinem Zeitpunkt zu voll auf dem Festivalgelände vor. Klar, weiter vorne ist es bei eingen Bands etwas enger geworden, aber spätestens ab Höhe Mischerturm hat man fast immer ein Plätzchen gefunden.
Da ich nicht auf dem Campingplatz war, kann ich die Situation dort nicht beurteilen.

Einziger Kritikpunkt von mir: Die Toiletten gegenüber der HR3-Bühne neben dem Handbrotzeitstand. Linksrum zu der langen Pissrinne kam man aufgrund des viel zu engen Durchgangs nur sehr schwer durch. Das war ein echtes Nadelöhr.

Shoety
Beiträge: 7
Registriert: 16.07.2012, 21:25

Beitragvon Shoety » 15.08.2012, 12:17

ich geb dann auch mal meinen Senf dazu

Kritik:
keine festen Toiletten auf dem Zeltplatz. Es wäre sooooo toll wenns die geben würde.

und wenns halt keine gibt: donnerstag morgens (mit morgens ist gegen 12 gemeint) waren die Dixis sowasvon überfüllt bei uns das ein draufgehen ohne "mir kommt das Essen gleich wieder hoch" nicht möglich.

2 € fürs duschen zu verlangen fand ich irgendwie auch sehr unangemessen

Kraftklub, die auf der Freibühne gespielt haben. Es war so krass voll! Selbst wenn du total weit von der Bühne wegstandest war Luft und Arme bewegen eher ein Fremdwort.

Das Spielchen mit den zu leeren Bechern.


Lob:

Die Bands.

selten tolle Security!! egal ob vorne an der Bühne, oder die netten Herren, die über den Zeltplatz gegangen sind. Die waren spitze! Die gleichen bitte nochmal.

Die Schwimmbadnutzung für 2 € (wir sind echt jeden Tag hin)

meatmaster88
Beiträge: 13
Registriert: 19.11.2010, 17:12
Wohnort: Meißner

Beitragvon meatmaster88 » 15.08.2012, 13:09

Alles nur aufs Werdchen (HR3- und Freibühne) bezogen:

Top:

- Line Up
- Toilettesituation (ich musst nie lang warten)
- Security vor den Bühnen
- Fressbudenpreise für Festivals angemessen
- OF Shirts für 20€ (im Shop kosten die jetzt 25...)
- Sitztribüne hinter dem Kaffezelt

Flops:

- Getränkestände: schon oft angesprochen; einfach ätzend das die die Scheiß Becher nicht vollmachen!!! Bei 8 von 10 Bechern muss man betteln bzw. nachacken! Einen wirklich geübten Eindruck macht das Becks Personal auch nicht, 2x hat das Wechselgeld nicht gepasst...
Gerade Preise wären vll. auch nicht schlecht, das erleichtert denen auch das Rechnen.
- Klang Hr3 Bühne: war mir teils einfach zu laut und die höhen total overtuned; auf der Freibühne hat der Sound gepasst

- Kapazität: ist meiner Meinung nach echt ausgeschöpft, das war schon echt grenzwärtig dies Jahr. Für mich noch ok, aber bitte nicht noch mehr Karten verkaufen...


Aber Alles in Allem war es wie immer geil, ein großes Dankeschön an Alle ehrenamtlichen Helfer die das Alles möglich machen!!!

Benutzeravatar
yampel
Beiträge: 106
Registriert: 12.12.2005, 15:56

Beitragvon yampel » 15.08.2012, 14:45

War wieder seeehr geil,

Kritik gibts von mir eig nur 2 Sachen, am Mittwoch beim anreisen ~10-11 Uhr links bei der 2en Dixi Reihe, wie eng da geplant wurde, da hat 1 Pavillon zwischen die Autos gepasst und es musste alles wegen den Fluchtwegen übelst eng zusammengebaut werden, Fluhctwege waren größer als campfläche bei uns, als wir beim aufbauen die sec´s gefragt hatten wieso weshalb bla, "ja wir gehen davon aus 1 zelt - 1 auto" ..nunja , ging zwar ganz knapp mitm platz abe rbissl mehr wäre doch schön..;)

dann die eine nachtis son 2er pärchen sec´s rumgelaufen, wir hatten musi aufm handy an, mussten die denn ausmachen wegen der nachrtuhe..."alle technischen geräte müssen ab 2 aus sein.." "und wenn wir singen?" "das is uns egal..." najaaa ;)

ansonsten ausser den getränkepreisen keinerlei kritik von mir, wie immer top!
________________________________
..flair 05/06/07/08/09/10/11/12/13/14/15/16 gerockt ;)

Prinz vom Dörenberg
Beiträge: 2
Registriert: 08.08.2005, 21:27

Beitragvon Prinz vom Dörenberg » 15.08.2012, 15:04

Ich reise seit 2004 durchgehend aufs Flair. Als ich Donnerstagabend auf das Gelände der Seebühne kam war es Wahnsinn wie viele Leute schon da. Ich denke der Donnerstag hat sich mittlerweile etabliert und ist auch in unserer Reisetruppe ein fester Flairtag geworden. Einlass und Security waren durchweg super die 4 Tage, auch die Stimmung unter den Besuchern und Einheimischen waren gut.

Zum Campingplatz kann ich leider nichts sagen, da wir die Tage über in der Eschweger Innenstadt in einer Pension wohnen. Allerdings war ich erstaunt über die Fressmeile und die „Schwarzgastronomie“ zwischen Mangelgasse, Zugang Seebühne und Zugang Campingplatz. Das war wirklich nicht schön anzusehen und hier sollte man sich für 2013 ein Konzept überlegen. Meinem Anschein nach konnte sich dort jeder mit Pavillon oder Tapeziertisch ein Zubrot verdienen. Ich frage mich was die Standbetreiber auf dem Gelände dazu sagen? Oder waren die Stände fester Bestandteil des Flairs? Dann könnte man auch gleich die Straße für den Durchgangsverkehr sperren, was ja eigentlich nicht geht wegen den Campingplätzen.

Zu den schlecht gefüllten Bechern, ich fand es ihn den letzten Jahren noch schlimmer mit dem Befüllen. Wobei der Preis von 2,5€ in 2004 auf jetzt 3,3€ ist schon ein stolzer Zuschlag.

Zum Lineup: Es geht wirklich wieder sehr ins Rockige, ich denke von 2004 bis 2007 war ein bisschen mehr Mainstream, was ich mir persönlich auch wieder wünschen wurde. Ob die Seebühne weiterhin Bestand haben muss in der jetzigen Konstellation? Ich bin mir nicht sicher. Kann man nicht dort das Kleinkunstzelt unterbringen? Das ist mir völlig verloren gegangen, auf dem Schlossplatz war ich gar nicht in den letzten Jahren. Mir fehlen die Stürze über die Zeltseile ;-) Der GIG der Wohnraumhelden war aber sehr genial an der Seebühne. Insgesamt gesehen ist das Flair aber zurzeit sehr zersiedelt.

Ich freue mich trotzdem auf ein weiteres Flair in 2013.

gallert
Beiträge: 44
Registriert: 22.03.2004, 17:34
Wohnort: (KL)Einbeck

Gut und schade

Beitragvon gallert » 15.08.2012, 21:17

Ja, auch wenn es hier oft steht, schreibt alle eure Meinung, damit die Flairer ein richtiges Bild erhalten.

Gut:
Gute Einlasssituation, besonders, dass die Camper nun eigene Bändelstation hatten, entzerrte doch sehr gut.

Wieder ein Riesenlob an das Kinderprogramm! Toll und genial. Nur engagiert nächstes Jahr auch wieder ein Kasperletheater, meine Kleine war ungehalten! :-) Und entzerrt die Kinderaktion in der Stadt etwas in die Länge oder so, die Kinder treten sich platt.

Die wilden Stände beim Autohaus: da fühlt man geradezu die Goldgräberstimmung, ist aber hübsch ungeordnet. Da kommt wieder das alte Flair-Flair..

Schlecht:
Bierausschank: Habe viele Biere auf dem Festivals gekauft, nur EINS (!!) war bis zum Eichstrich voll. Da viele Bedienungen auch noch unfreundlich waren, habe ich es mir später nicht mehr vermiesen lassen und nicht mehr voll machen lassen. Hier muss gehandelt werden! Wenn es Probleme gibt, dass das Bier ungenau zu zapfen ist, dann muss eben MEHR rein! Die Spanne wird immer noch stimmen. Lieber Herr Beck´s, das fällt auf deinen guten Namen zurück! Flairisten, macht mal Stichproben..

Lasst das Kinderprogramm auf dem Gelände noch eine Stunde länger laufen bis 20 Uhr. Die Kids werden es euch danken.

Lasst das Kleinkunstzelt nicht sterben, etwas mehr Programm für zwischendurch wäre schön..

Insgesamt wieder alles gut, wir kommen wieder. Karten sind bereits gebucht, aber das ist eine andere (traurige) Geschichte..

Grüßle
Galli

stefano
Beiträge: 18
Registriert: 16.08.2012, 13:59

kabelschächte seebühne ruskaja

Beitragvon stefano » 16.08.2012, 14:16

Ragnar hat geschrieben:Alles in allem sehr geil,

viele Bands von denen ich sehr positiv überrascht war u.a. Russkaja und Leningrad Cowboys.

Broilers einfach wieder der Oberhammer.

Wetter ! :D


Negativ:

Getränkepreise...

Korn war die absolute Lachnummer, die waren alles aber kein Headliner.

Die Kabelschächte mittig vor der Hauptbühne, Stolpergefahr....

Das Zeitmanagement, da die Bands ja wirklich ohne Pause spielen.


@ragnar:
genau diese waren auch eine echte gefahr bei der seebühne. bei ruskaja haben die sich geöffnet als wild getanzt wurde und einige sind böse gestürzt

stefano
Beiträge: 18
Registriert: 16.08.2012, 13:59

lautstärke und klang

Beitragvon stefano » 16.08.2012, 14:21

kleinerriese hat geschrieben:Die Lautstärke der Hr3 Bühne war extrem übertrieben!!(und sehr Höhen lastig ods)
Aber: Alles andere war einfach genial


die einzige bühne die richtig gut war ist die freibühne. allerding ist es auch stark abhängig davon welche band gerade gespielt hat. der seebühne nehme ich das mal nicht krum da ich es als give away sehe. da gelten doch eh andere regeln

Benutzeravatar
Caine
Beiträge: 54
Registriert: 04.08.2009, 12:42
Wohnort: Kassel

Beitragvon Caine » 16.08.2012, 22:57

Großes Lob wieder einmal für ein grandioses OF 2012!


Positiv:
- Sehr gut fand ich, dass es jetzt noch eine zusätzliche Tribüne hinter dem Kaffezelt gibt! Das war die letzten Jahre schon ein Kritikpunkt mit den zu wenigen Sitzgelegenheiten. Gut, wie es mittlerweile mit den zwei Tribünen umgesetz wurde.
- Toilettensituation hinten am Platz mit der Pissrinne, geht deutlich schneller als Mann! :wink:
- Da ich erst am Freitag angereist bin, war dies seit 2004 mein erstes OF ohne Regen! :D


Negativ:
- Was war den zeitweise mit dem Sound bei BUSH los? Das hat schon sehr geknarzt in meinen Ohren! :?
- Toilettensituation hinten am Platz: Negativ war am Samstag Abend (vor den Beatsteaks), um als Mann zur Pissrinne zu gelangen musste man am Eingang zu den Toiletten durch das Nadelöhr hindurch, wo sich alles gestaut hatte. Wenn dieser Zugang anders geregelt wäre, würde es die Situation (auch für das weibliche Geschlecht) in den Stoßzeiten deutlich entlasten. Ist mir aber so extrem nur am Samstag Abend aufgefallen.

stefano
Beiträge: 18
Registriert: 16.08.2012, 13:59

mein..

Beitragvon stefano » 17.08.2012, 00:21

..senf dazu:

die tribüne dort ist super sollte aber wenigstens ein bissel was vom sound rüberbringen. das war teilweise schwach wie auch generell sehr unterschiedlich was von der hr3 stage so in die luft geblasen wurde. es gab hotspots im mittleren bereich in denen es dich grell weg gefegt hat und hinten wars mal sehr ruhig und dann wieder angenehm.

zu den toiletten hinten gesagt 90% der männer reicht die rinne. zu dem sollte man eher frauen und männer links, rechts trennen und die kontainer mehr den frauen lassen oder frauen erlauben/ermutigen auf männertoiletten zu gehen. die mädels stehen schlange und versperren alles während die männerkontainer leer sind

was da bei bush los war ? ich schätze mal das lag bei der band selber und zwar mikro

Benutzeravatar
XxxTobbixxX
Beiträge: 400
Registriert: 15.12.2007, 14:45
Wohnort: Hildes Heim

Re: mein..

Beitragvon XxxTobbixxX » 17.08.2012, 14:03

stefano hat geschrieben:was da bei bush los war ? ich schätze mal das lag bei der band selber und zwar mikro

Dachte ich auch erst, ich meine aber, dass nach einem Gitarrentausch der "kratzige Zwischenton" weg war - vielleicht war etwas am Abnehmer nicht in Ordnung :?: Nach 4-5 Songs fand ich den Sound jedenfalls angenehm.
Bild

stefano
Beiträge: 18
Registriert: 16.08.2012, 13:59

Beitragvon stefano » 17.08.2012, 15:59

dagegen ist keiner gefeit. ich erinnere mich noch gut an einen act auf der seebühne wo die ersten takte nichts vom sänger zu hören war oder bei ruskaja wo die große trommel komplett gefehlt hat. thats live und so lange das im rahmen bleibt ...

TigerElchi
Beiträge: 218
Registriert: 23.08.2010, 16:14
Wohnort: Saarbrücken

Beitragvon TigerElchi » 20.08.2012, 20:03

Ein paar Sachen, die man sich gerne vom Highfield abgucken kann:

GreenCamp (z.B. das "Reserve-Camp" als GreenCamp machen!?)
Mülltrennung
sehr viele Müllstationen!
Glasflaschverbot
Toilettencontainer auf dem Zeltplatz
Kostenlose Duschen
"Uncle Emma Laden"

und das beste:
Pfand-Automaten für Dosen und PET-Flaschen (inkl. Spenden-Knopf für Viva con Agua)!
Ist meines Erachtens ein Faktor, der den Müll erheblich mindern würde!
BildBild

Maya
Beiträge: 5
Registriert: 08.08.2011, 12:00
Wohnort: Hamburg

Re: mein..

Beitragvon Maya » 20.08.2012, 21:20

stefano hat geschrieben:..senf dazu:

frauen erlauben/ermutigen auf männertoiletten zu gehen. die mädels stehen schlange und versperren alles während die männerkontainer leer sind



Das sag mal nicht zu laut. Habe Freitagabend eine Diskussion losgetreten, da einige der Damen meinten ich würde die Männer diskriminieren da ich auf die LEERE Herrentoilette gegangen bin..... :lol: Sowas lustiges habe ich in 20 Jahren Festival nicht erlebt.....
....und wenn du glaubst es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her .....
Sch**ss auf das Licht, gib mir nen Flammenwerfer

red sock
Beiträge: 759
Registriert: 12.07.2007, 16:55
Wohnort: Frankfurt

Beitragvon red sock » 22.08.2012, 23:30

ich muss jimsen voll zustimmen, erinner mich an jahre wo wir mittwoch nachmittags angereist sind und mit die ersten waren. dieses jahr ist unsere vorhut dienstags schon hin- kurz nach der ankunft fuhr der 2 teil dann auch los, weil wir den anruf bekamen dass schon die hölle los sei - hat mich auch gewundert wo es doch dieses jahr angeblich keine nur camper gab.

ziemlich cool die THW brücke hinter der HR3 Bühne, hat glaube ich schon viel gebracht

hatte dazu auch den eindruck, dass der einlass dieses jahr deutlich schneller lief als die letzten male, hing sicherlich auch mit der bändchenvergabe am campingplatz zusammen, sehr gut.

eine sache, die mich jedoch jedes jahr wieder stört, ich aber auch kein wirkliches mittel dagegen weiß, kann man nicht irgendwas gegen den staub vor den bühnen machen? der nimmt einem bei guten bands wirklich die luft zum atmen...
RedRock 2017:
Spaceman Spiff, Beach Motel van Cleef, OTAGO, Ruhrpott Rodeo, Bad Religion, Open Flair, Fest van Cleef, Reeperbahn Festival, Golden Leaves


Zurück zu „Organisation“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast