Verkaufsbuden, Übefall, Toiletten

derbuntemhl
Beiträge: 2
Registriert: 10.08.2013, 10:01

Verkaufsbuden, Übefall, Toiletten

Beitragvon derbuntemhl » 10.08.2013, 10:33

Ich mach es kurz...

Das die organisation eines solchen open-airs nicht einfach ist, steht außer frage... Aber wenn niemand auf "noch so kleine" fehler aufmerksam macht werden sie auch nie beseitigt...

1.
Wieso weisen sehr viele händler ihre preise nicht aus? habe selber erlebt wie bei gleichem produkt aber unterschiedlicher kunschaft (mit / ohne brüste) auch unterschiedliche preise genannt wurden. Es gibt ein auspreisungsgesetz :
§ 4 Abs. 1 PAngV [Preisangabeverordnung]
Euer am infopoint angesprochene servicemitarbeiter wollte es sofort weitergeben... Scheinbar in die mülltonne oder zu den akten... aber nach 8 stunden war an den ständen noch immer keine veränderung eingetreten...

2.
Das provitgierige bierstandbetreiber die besucher jedes jahr aufs neu überfallen ist ja nix neues mehr. Aber nach dem ich dieses jahr zum ersten mal mit kind bei euch war und eben ein alkoholfreies getränk kaufen musste hat es mich fast umgehauen... 3.00 € für ein wasser? Bei aller geldgier, aber das ist nicht nur unverschämt, das ist absolute abzocke... Und dann steht neben dem bierstand viva con agua und erzählen das kinder verdursten... Da seid ihr in der pflicht wenigstens beim wasser ne Obergrenze von 1.00€ zu setzen... oder stellt auf dem gelände trinkwasserspender auf (nur so ne idee)

3a.
Die toiletten sind dieses jahr unter aller sau... Überall fehlt andauernd das papier, meistens weils der vorgänker komplett in die toilette reingestopft hat...
3b.
Beleuchtet doch endlich mal die dixis von oben oder hinten... Einfach ne reihe Leuchtstoffröhren oder bauscheinwerfer und fertig isses... Strom is ja da...

Freuen uns trotz der unannehmlichkeiten auf nächstes jahr... 30. OF die erwartungen ans lineup und das drumherum sind sehr groß, und das sicherlich bei allen besuchern...

Benutzeravatar
flairbesucher
Beiträge: 117
Registriert: 25.02.2004, 13:12
Wohnort: MHD

Re: Verkaufsbuden, Ãœbefall, Toiletten

Beitragvon flairbesucher » 10.08.2013, 13:04

derbuntemhl hat geschrieben:aber nach 8 stunden war an den ständen noch immer keine veränderung eingetreten...

Meinst Du die Händler/Getränkestände auf dem Werdchen?
Also ich habe an drei Getränkeständen Getränke gekauft und 2 hatten 100% Preislisten.
Aber Du hast recht, ist ein Nogo..



3.00 € für ein wasser? Bei aller geldgier, aber das ist nicht nur unverschämt, das ist absolute abzocke... Da seid ihr in der pflicht wenigstens beim wasser ne Obergrenze von 1.00€ zu setzen... oder stellt auf dem gelände trinkwasserspender auf (nur so ne idee)

Über Preise lässt sich vortrefflich streiten, aber Du kannst doch ein Getränk für Dein Kind mit rein nehmen. Jeder der auf Konzerte Festivals geht, weiß dass Essen und gerade auch Getränke (sau) teuer sind.
Beim Wacken hat zBsp. ein Liter Wasser 10€ gekostet :!:

VG
peter

derbuntemhl
Beiträge: 2
Registriert: 10.08.2013, 10:01

Re: Verkaufsbuden, Übefall, Toiletten

Beitragvon derbuntemhl » 11.08.2013, 10:24

flairbesucher hat geschrieben:
derbuntemhl hat geschrieben:aber nach 8 stunden war an den ständen noch immer keine veränderung eingetreten...

Meinst Du die Händler/Getränkestände auf dem Werdchen?
Also ich habe an drei Getränkeständen Getränke gekauft und 2 hatten 100% Preislisten.
Aber Du hast recht, ist ein Nogo..

Nein ich rede von den HÄNDLERN (Hüte, Schnickschnak, Tshirts)



3.00 € für ein wasser? Bei aller geldgier, aber das ist nicht nur unverschämt, das ist absolute abzocke... Da seid ihr in der pflicht wenigstens beim wasser ne Obergrenze von 1.00€ zu setzen... oder stellt auf dem gelände trinkwasserspender auf (nur so ne idee)

Über Preise lässt sich vortrefflich streiten, aber Du kannst doch ein Getränk für Dein Kind mit rein nehmen. Jeder der auf Konzerte Festivals geht, weiß dass Essen und gerade auch Getränke (sau) teuer sind.
Beim Wacken hat zBsp. ein Liter Wasser 10€ gekostet :!:

Es geht mir darum, das es einfach nur frech ist... Wasser sollte nicht als ware verwendet werden, und wenn es schon als diese angesehen wird, sollte man wenigsten human bleiben...

VG
peter

iamthemovie
Beiträge: 187
Registriert: 20.07.2009, 13:16
Wohnort: hannover/bielefeld

Beitragvon iamthemovie » 12.08.2013, 00:37

Immernoch das alte Lied: Becher nicht voll, nur mit Murren und Knurren wird aufgefüllt und dann wird man noch doof angemacht, wenn man doch einen vollen Becher will.

Über die Preise will ich gar nicht erst jammern, vor nem Jahr wars Wasser noch günstiger und das Bier war auch bei 3,30...
Was ich allerdings arschig finde ist, dass es auf dem kompletten Festivalgelände KEINE einzige Möglichkeit gibt an Leitungswasser kommen (Ups, doch gibt es, ein Wasserspender am Viva con Aqua Stand). Ich glaube nicht, dass sich das negativ auf den Bierkonsum auswirken wird...

JeffAlbertson
Beiträge: 25
Registriert: 14.12.2009, 13:36

Beitragvon JeffAlbertson » 12.08.2013, 15:32

Das leidige Thema mit den nicht ganz vollen Bechern kotzt (sorry für den Ausdruck) mich auch an.

Ich habe jedes Mal die Becher wieder zurück gegeben und sie nachfüllen lassen müssen.

Was da abgezogen wird, grenzt an Betrug und ich verstehe nicht, dass die Leute von Fair das einfach so durchgehen lassen (klar, Becks ist ein großer Sponsor usw.).

Das Problem gibt es, seit Becks da ist und jedes Jahr wird das (mit Recht) auf's Neue bemängelt - passieren tut aber nix und auch von Flair positioniert sich hierzu keiner... Das finde ich schon etwas schwach.

Benutzeravatar
dmvm
Beiträge: 693
Registriert: 04.06.2006, 23:05
Wohnort: Nürnberg

Beitragvon dmvm » 12.08.2013, 17:10

Also wo ich Bier gekauft hab war immer alles bestens...
Wasser 3 € ist auf so veranstaltungen auch normal...
@Open flair seit 2006
2014: Out and Loud, Rock im Park, Open Flair
2015: ACDC, Rock im Park, Open Flair
2016: Rock im Park, Open Flair
2017: Rock im Park, Open Flair

Benutzeravatar
Shiftey
Moderator
Beiträge: 1946
Registriert: 16.02.2004, 19:48
Wohnort: K an der F

Beitragvon Shiftey » 13.08.2013, 08:20

Ich fand auch, dass es besser geworden ist. Gerade bei Bier mit Schaum etc. kann das MAL passieren, dass der Becher nicht ganz voll ist. Bei Softdrinks und Wasser kann es auch passieren, darf es aber eigentlich nicht.

Ich will hier auch niemandem etwas unterstellen, aber etwas merkwürdig ist es natürlich, wenn es sich häuft, dass Becher "unvoll" herausgegeben werden. Aber das hat sich leider mittlerweile überall bei Großveranstaltungen eingeschlichen.
Bild

Benutzeravatar
yampel
Beiträge: 100
Registriert: 12.12.2005, 15:56

Beitragvon yampel » 13.08.2013, 09:57

..also ich hab da dieses Jahr bei der Füllmenge nix zu bemängeln, war immer jenügend drinne ;)
________________________________
..flair 05/06/07/08/09/10/11/12/13/14 gerockt ;)

Benutzeravatar
Jimsen
Bierkistenspender
Beiträge: 1435
Registriert: 09.06.2007, 20:09

Beitragvon Jimsen » 14.08.2013, 10:14

Musste auch ein paar Mal nachfüllen lassen, das wird sich bei den Nasen an den Ständen aber nie ändern... :roll:
Wasser 3€ ist schon hart, das stimmt definitiv!

Dixis waren bei mir zu 90% alle ok! Und das man IMMER selbst ne Klorolle mit zu den Dixis nehmen sollte, müsste eigentlich JEDER Festivalbesucher wissen... :lol:
Und warum sollte man da Licht brauchen? Die Wege, wo auch die Dixis stehn, sind doch relativ gut beleuchtet...
DANKE FÜR EIN ÜBERRAGENDES OPEN FLAIR 20XX

Don-negro
Beiträge: 37
Registriert: 16.08.2009, 22:44

Beitragvon Don-negro » 14.08.2013, 13:06

Shiftey hat geschrieben:Ich fand auch, dass es besser geworden ist. Gerade bei Bier mit Schaum etc. kann das MAL passieren, dass der Becher nicht ganz voll ist. Bei Softdrinks und Wasser kann es auch passieren, darf es aber eigentlich nicht.


Stimmt, kann dann MAL passieren. Bei Cola zieht die Ausrede aber nicht... Von unseren 3 gekauften Cola waren 2 nicht voll. Die dritte war knapp unterm Strich, sodass ich nix gesagt hab.

Benutzeravatar
Jorulu
Beiträge: 396
Registriert: 13.03.2008, 21:16
Wohnort: Bremerhaven/Hamburg

Beitragvon Jorulu » 14.08.2013, 15:02

Jaja, das gute alte "Der Becj´her ist nicht voll"-Thema.

Da muss ich erstmal das Flair in Schutz nehmen. Die haben mit der Problematik rein GAR NIX zu tun.

Die Stände werden an große "Caterer" verkauft, die auch durch genügend Subfirmen in der Lage sind, so eine Logistik zu stemmen. Das sind meiner Meinung nach in Deutschland auch nur 3, maximal 4.

Die legen auch die Preise fest. In der Regel sind die auf den Festivals gleich. Egal wo man ist.
Dass die Tresenkräfte probieren, dass Bier auf/knapp unter dem Eichstrich zu verkaufen liegt daran, dass man mehr oder weniger gezwungen wird keinen Schankverlust zu machen, da (wenn man es hochrechnet) bei nur 10ml mehr im Becher (fällt nicht mal auf) man übers Wochenende quasi ein Fass für lau raus haut, da die Mengen natürlich unglaublich hoch sind, die so ein Stand durchknallt.

Dass man nicht einfach mal so nen Fass verschenken will (kostet im Großhandel ca. 120€) könnt ihr glaube ich verstehen?

Benutzeravatar
Dabbljou
Moderator
Beiträge: 877
Registriert: 01.05.2007, 19:06
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon Dabbljou » 14.08.2013, 15:19

Jorulu hat geschrieben:Dass man nicht einfach mal so nen Fass verschenken will (kostet im Großhandel ca. 120€) könnt ihr glaube ich verstehen?
Die großen Caterer kaufen aber das Fass für 120€ ein und verkaufen den Inhalt für ein vielfaches dessen auf dem Festival weiter. 120€ sind keine 40 Becher Bier im VK. Mal ganz ehrlich, die haben meine Jungs und ich jeden Tag auf dem Gelände gelassen an Bier. Und ICH bin eben auch nicht bereit Bier zu "verschenken" das deutlich teurer ist. Das Argument zieht mal so gar nicht. Ganz im Gegenteil: Würde man die Becher immer etwas mehr füllen, würden die Leute sich nicht verarscht vorkommen und mehr Bier kaufen.

Das eigentliche Problem ist hier auch nur zum Teil der "große" Caterer. Es ist vielmehr der Versuch der Kontrolle, dass keine Gratisgetränke durch die Crew z.B. an Freunde verteilt werden. Die gängige Praxis hierzu ist, dass die rechnerische Menge aus z.B. einem 4 Liter Fass Bier als potenzielle Einnahmen genommen werden. Theoretisch also 10 Bier (0,4 Liter) x 3,50€. Ist also ein Fass leer, erwartet der Caterer vom Bierstandpersonal eine Kasse mit 35€ mehr drin als VOR dem Fass. Das kann natürlich nicht aufgehen, weil es immer mal Verschnitt gibt. Umgefallen, anzapfen etc. Mit ein bisschen Glück rechnet der Caterer ein bisschen Verschnitt sogar mit rein. Dem Standpersonal wird eingeimpft, dass es für Wenigereinnahmen entsprechend persönlich zahlen muss, ggfs. gibt es sogar einen Bonus, wenn mehr in der Kasse ist (dies ist allerdings Spekulation). Von daher hat das Standpersonal natürlich kein Interesse daran, das Bier voll oder sogar mehr als voll zu machen. Diese Praxis hat sich offensichtlich als erfolgreiche Maßnahme gegen zu großen Schwund durchgesetzt und wird flächendeckend angewandt.
Tote Kekse krümeln nicht!

Benutzeravatar
Jorulu
Beiträge: 396
Registriert: 13.03.2008, 21:16
Wohnort: Bremerhaven/Hamburg

Beitragvon Jorulu » 14.08.2013, 15:40

So kannst des natürlich auch sehen. Deswegen auch das CupConcept. Aber auch dieses System hat Lücken ;)

Es ist halt für die Tresenleute nur schwieriger diese zu finden.

Achja, und n Bonus o.ä. gibt es nicht. Und Geld abgezogen wird eigentlich nur, wenn man Sonntag-Nacht noch ein über 30% gefülltes Fass hat.

Don-negro
Beiträge: 37
Registriert: 16.08.2009, 22:44

Beitragvon Don-negro » 14.08.2013, 21:41

Das dafür letztendlich nicht das OF verantwortlich ist, dürfte inzwischen jedem klar sein. Die Frage ist doch nur ob und wie man auf die Caterer einfluss nehmen kann.

Was genau meinst du mit CupConcept in diesem Zusammenhang?

Benutzeravatar
Jorulu
Beiträge: 396
Registriert: 13.03.2008, 21:16
Wohnort: Bremerhaven/Hamburg

Beitragvon Jorulu » 15.08.2013, 00:00

Durch CupConcept hast du exakt abgezählte und verblombte Becherkisten. So kannst du jedem Becher, der die Kiste verlassen hat einen bestimmten Wert an Geld zuweisen, der in der Kasse anwesend zu sein hat.

So ist es überhaupt erst sehr genau möglich sagen zu können, wieviel Schankverlust entstanden ist.


Zurück zu „Organisation“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast