OF 2013 vorbei - wie wars?

Benutzeravatar
Shiftey
Moderator
Beiträge: 1946
Registriert: 16.02.2004, 19:48
Wohnort: K an der F

Beitragvon Shiftey » 18.08.2013, 21:40

Nicht nur die Mädchen... :wink: Aber es spielen eigentlich nie die selben Headliner zwei Mal in Folge auf dem Flair. Also stehen die Chancen auf Ascheregen auf dem Werdchen im nächsten Jahr eher schlecht.
Bild

Benutzeravatar
deraatz
Beiträge: 779
Registriert: 09.08.2005, 15:17
Wohnort: stuttgart

Beitragvon deraatz » 18.08.2013, 23:13

Da würde sogar ich feucht werden ;)

Ansonsten, ja, blumenkind, du hast es perfekt getroffen. Nur das es bei mir auch über 350km sind...

Anreise dienstag gegen 20uhr (wurde von dem unwetter bei fulda etwas aufgehalten) keine 2min zum bändeln gestanden. Auto ausgeladen und dann aussen rum zum parken gefahren, auch hier keine 2minuten angestanden.
Campingplatz: super stimmung und auch die secs waren immer ganz lustig. Insbesondere die am ausweichcampingplatz.
Die dixis waren immer sauber (für festivalverhältnisse echt 1a) und auch wenn ich nicht duschen war, gefällt mir das angebot. Auch die wasserklos waren immer sauber. Top.

Zu den bands hab ich ja schon einen 3teiligen roman im anderen thread geschrieben ;) war dieses jahr spitze!

Die securities hatten sichtlich spaß, da macht das als gast auch gleich mehr spaß wenn man schon beim einlass in partystimmung versetzt wird. Sehr positiv: die zusätzlichen einlassschleusen (rechts) und die egal-schilder. Wie geil :D

Ich weiß gar nicht was ich noch alles erwähnen soll, soviele positive eindrücke wie ich wieder mitgenommen hab. Und die ganzen leute die ich kennengelernt hab oder die sich auch nur kurz mit mir unterhalten haben oder... Nur idioten (im positiven sinn gemeint) dabei gewesen :)

Zum mittwoch hat ich bereits was zu geschrieben. Mich hats nicht wirklich gestört. Ich würds aber auch nicht vermissen wenn es den mittwoch in zukunft nicht mehr geben wird. Das die bands vom mittwoch aber so viel geld verschlungen haben, dass sich dafür kein weiterer hochklassiger hauptact für fr,sa oder so (wie weiter oben jemand meinte)mehr gewinnen konnte kann ich mir auch nicht vorstellen. Das einzige wo ich den mittwochskritikern absolut recht geben muss: wenn es 2014 wieder einen mittwoch geben soll, dann bitte rechtzeitig ankündigen. Wer erst donnerstag abend oder freitag früh anreist und sich dann beklagt es würde 2tage verpassen, muss ich ganz ehrlich sagen: die meisten festivals starten erst freitag und camping ist net auch erst ca donnerstag oder freitag erlaubt, beim flair schon ab dienstag und unter anderem genau deswegen gefällt mir das flair so. Wenn das camping schon ab montag erlaubt wär, würd ich mir den einen tag auch noch frei nehmen.

Mir wird das OF13 auf jeden fall als eines der besten festivals die ich je erlebt hab in erinnerung bleiben. Es kommt schließlich nicht oft vor, dass man nach 6tagen camping mit 5tagen musik sich sonntag nachts denkt, das ganze könnte jetzt ruhig noch ne woche so weitergehen.

Nachdem ich jetzt genug geschwärmt hab, auch ein bisschen meckern auf hohem niveau:
1. Dieses electrozelt, eigentlich ganz nett, aber nicht ganz nachvollziehbar,wenn das teil in 10m entfernung lauter ist als die eigene anlage (so ein normaler batteriebetriebener cdplayer) und man trotzdem die musik ausmachen muss. Ausserdem fürchte ich um die akzeptanz der anwohner, wenn das teil die ganze nacht durch musik spielt.
2. Jetzt wirds widersprüchlich ;) : die nachtruhe ist nervig. Zumindest freitag auf samstag und samstag auf sonntag, da muss am am nächsten tag eh (fast) niemand arbeiten.
3.
Diese pinkelbecken sind dieses jahr wieder übergelaufen (ok, ich versteh die leute auch nicht die da dran stehen, während ihnen die brühe wieder auf die füsse läuft ;) ) aber da gehören immer 2 so pipiboxen hin, das wäre super.
4. Ja, jeder hat seine eigne mülltüte, aber auch ich hab mich dabei ertappt, wie ich ein bifi gegessen hab und in ermangelung einer mülltüte in sichtweite is die verpackung dann auch auf m boden gelandet. Ich denke man könnte auf dem campingplatz jede menge müll vermeiden, wenn an den eingängen und den "großen" kreuzungen, bei jutta und campstage, vor der duscharea etc große offene mülleimer stehen würden.
5. Die "brücke" war dieses jahr (auch wenn sie dienstag noch gefehlt hat) auf jeden fall besser. Geschickt wären noch eine auf höhe jutta/supermarkt, eine zwischen c2 und c3, dort direkt am notausgang/den dixis, schließlich ist der weg mittlerweile einer der hauptwege geworden. und noch einweiter hinten zwischen den autocampingplätzen die von dem graben getrennt werden (c3 bzw
c4 nach c5)

Edit: mist, jetzt hätte ich fast das einzige, was mich wirklich gestört hat vergessen:
6. Das man auf dem campingplatz auf die dixis oder auch auf die neuen wasserklos besser sein eigener klopasier mitnimmt ist klar. Aber auf dem festivalgelände sollte immer ausreichend klopapier vorhanden sein. Vielleicht war ich ja einfach nur zum falschen zeitpunkt da, aber beim ersten mal erwischte ich grad noch so den letzten rest und die anderen 2mal hab ich mein eigenes klopapier dort liegen lassen, damit überhaupt welches da ist.
Zuletzt geändert von deraatz am 19.08.2013, 18:40, insgesamt 1-mal geändert.
Es gibt 3 Arten von Mathematikern
Die einen können zählen, die anderen nicht

Benutzeravatar
deraatz
Beiträge: 779
Registriert: 09.08.2005, 15:17
Wohnort: stuttgart

Beitragvon deraatz » 19.08.2013, 18:35

Madddin hat geschrieben: ...dieses Jahr der AUSGANG nach der jeweils letzten Band immer übelst verstopft. Gut, klar wollen genau zu diesem Zeitpunkt immer die meisten Leute gehen, somit ist es dann halt am vollsten. ABER: was ich mich immer gefragt habe: kann man nach der letzten Band nicht einfach den EINGANG wieder öffnen, damit die Leute auch da raus gehen können, wo man vorher abgetastet wird? So wäre der Ausgang plötzlich mind. doppelt so groß und alles ging schneller vorwärts!? Bitte mal drüber nachdenken!

Dagegen!
Im ersten moment dachte ich, das wäre eine gute idee, aber: wenn die leute das festivalgelände (auf dem es ja ausreichend platz hat) schneller verlassen können, weil die eingänge aufgemacht werden, staut es sich in der mangelgasse umso mehr...
Auch wenn ich keine wirklichen sicherheitsbedenken hab, aber wenn ich das planen müsste hätte ich die leute lieber 5minuten länger auf m werdchen das genug platz bietet, als alle zu viele leute gleichzeitig in der mangelgasse.
Es gibt 3 Arten von Mathematikern

Die einen können zählen, die anderen nicht

AnnaGe
Beiträge: 4
Registriert: 15.08.2013, 19:30

Beitragvon AnnaGe » 19.08.2013, 18:50

Shiftey hat geschrieben:Nicht nur die Mädchen... :wink: Aber es spielen eigentlich nie die selben Headliner zwei Mal in Folge auf dem Flair. Also stehen die Chancen auf Ascheregen auf dem Werdchen im nächsten Jahr eher schlecht.


das flair ist immer für eine überaschung gut

Benutzeravatar
ballonnike
Beiträge: 720
Registriert: 06.08.2012, 15:10
Wohnort: Flairtown!

Beitragvon ballonnike » 19.08.2013, 18:54

nochmal Casper wäre schon gut, zumal sie mit dem neuen Album auch ne komplett neue Show auffahren :)

Aber wie shiftey schon sagte, die chancen stehen schlecht ..

Benutzeravatar
Shiftey
Moderator
Beiträge: 1946
Registriert: 16.02.2004, 19:48
Wohnort: K an der F

Beitragvon Shiftey » 19.08.2013, 21:21

AnnaGe hat geschrieben:
Shiftey hat geschrieben:Nicht nur die Mädchen... :wink: Aber es spielen eigentlich nie die selben Headliner zwei Mal in Folge auf dem Flair. Also stehen die Chancen auf Ascheregen auf dem Werdchen im nächsten Jahr eher schlecht.


das flair ist immer für eine überaschung gut


Geh mal eher nicht davon aus - aber es wird auch ohne Casper genug für die HipHop-Fraktion dabei sein nächstes Jahr... :wink:
Bild

tanne1987
Beiträge: 3
Registriert: 29.11.2011, 20:08

Beitragvon tanne1987 » 19.08.2013, 21:36

Also auch erstmal großes Lob für ein wirklich gelungenes Festival.

War am vergangenen WE mal beim Highfield für einen Tag vom Campingflair, Security und Ambiente nicht zu vergleichen mit dem OF.

Zum OF:
Der neue Mittwoch ist mit Anreise schon stressiger und iwann bei uns war es der Freitag merkt man doch auch schon das 5 Tage Dauerfestival schon extrem sind. Aber für Casper hat es noch gereicht(=

Zum Crowd-Surfing wir standen Samstag ganzen Tag in der ersten Reihe und wussten schon was auf uns zukommt klar sind es manchmal viele aber iwie gehört es halt auch dazu.


Die neue Duscharea fanden wir sehr positiv.

Schade fanden wir auch das bei Deichkind die Leinwand nicht ging von unserem Platz aus war da von der Bühnenshow eigentlich kaum was zu sehen. (Vielleicht auch mal über eine weitere Leinwand nachdenken)

Durfte man beim Campen rechts und links vom Hauptgang mit Autos campen?


Weiter so Karten für das Jubiläumsjahr sind bereits gekauft(=

iamthemovie
Beiträge: 187
Registriert: 20.07.2009, 13:16
Wohnort: hannover/bielefeld

Beitragvon iamthemovie » 19.08.2013, 22:48

EIns fällt mir gerade noch zum Thema Camping ein:
Ich fänds schick, wenn nächstes Jahr auf dem Ausweichcampingplatz wieder drei Ein- bzw. Ausgänge wäre...Es spar einfach ein paar Meter zur Tanke :D

Benutzeravatar
Shiftey
Moderator
Beiträge: 1946
Registriert: 16.02.2004, 19:48
Wohnort: K an der F

Beitragvon Shiftey » 20.08.2013, 01:09

Mal zur Leinwand bei Deichkind: Sowas entscheidet nie der Festivalveranstalter! Wozu auch? Hängt ne teure Leinwand auf und nutzt sie nicht? Macht doch keinen Sinn...

Das entscheiden einzig und allein die Bands und ihr Management, ob und was vom Konzert auf Leinwand (oder bei größeren Festivals auch im TV) gezeigt wird.

Bei Deichkind kann ich mir einfach vorstellen, dass die das deswegen nicht wollen, damit nicht allzu viele Geheimnisse der Bühnenshow verraten bzw entdeckt werden können, wenn da mal "aus Versehen" ein Kameramann zu genau hinschaut. Und ich kann das sogar nachvollziehen. Die Band entwickelt eine wirklich hochkarätige Bühnenshow, geht damit einige Jahre auf Tour und nach einer Festivalsaison weiß ganz Deutschland wo welche Strippe gezogen wird und wo welche Schienen verlegt sind.
Bild

Benutzeravatar
hellermarie
Bierkistenspender
Beiträge: 1180
Registriert: 14.02.2008, 21:48

Beitragvon hellermarie » 20.08.2013, 11:13

Shiftey hat geschrieben:Mal zur Leinwand bei Deichkind: Sowas entscheidet nie der Festivalveranstalter! Wozu auch? Hängt ne teure Leinwand auf und nutzt sie nicht? Macht doch keinen Sinn...

Das entscheiden einzig und allein die Bands und ihr Management, ob und was vom Konzert auf Leinwand (oder bei größeren Festivals auch im TV) gezeigt wird.

Bei Deichkind kann ich mir einfach vorstellen, dass die das deswegen nicht wollen, damit nicht allzu viele Geheimnisse der Bühnenshow verraten bzw entdeckt werden können, wenn da mal "aus Versehen" ein Kameramann zu genau hinschaut. Und ich kann das sogar nachvollziehen. Die Band entwickelt eine wirklich hochkarätige Bühnenshow, geht damit einige Jahre auf Tour und nach einer Festivalsaison weiß ganz Deutschland wo welche Strippe gezogen wird und wo welche Schienen verlegt sind.


Das dachte ich auch erst, beim Taubertal lief sie aber laut Youtube (oder wars beim Rocco del Schlacko?) :D

tanne1987
Beiträge: 3
Registriert: 29.11.2011, 20:08

Beitragvon tanne1987 » 20.08.2013, 16:45

Beim Highfield lief Deichkinds Bühnenshow auch non stop auf beiden Leinwänden. Also denke nicht das es daran lag. Gab ja bei einigen Bands so ein paar Störungen mit der Leinwand.

Benutzeravatar
ballonnike
Beiträge: 720
Registriert: 06.08.2012, 15:10
Wohnort: Flairtown!

Beitragvon ballonnike » 20.08.2013, 16:48

da gibts doch sowieso etliche videos von denen auf YouTube.
bei RaR wurde das auch im TV übertragen :wink:

red sock
Beiträge: 759
Registriert: 12.07.2007, 16:55
Wohnort: Frankfurt

Beitragvon red sock » 20.08.2013, 18:27

technik an der hr3 bühne war dieses jahr generell nicht so der wahnsinn, würde daher vermuten dass es auch hierbei wieder an der technik lag
RedRock 2017:
Spaceman Spiff, Beach Motel van Cleef, OTAGO, Ruhrpott Rodeo, Bad Religion, Open Flair, Fest van Cleef, Reeperbahn Festival, Golden Leaves

Benutzeravatar
Shiftey
Moderator
Beiträge: 1946
Registriert: 16.02.2004, 19:48
Wohnort: K an der F

Beitragvon Shiftey » 21.08.2013, 02:17

Komisch, dass die Leinwand bei Chuck Ragan noch 1a funktioniert hat... :wink:
Bild

Benutzeravatar
flairbesucher
Beiträge: 117
Registriert: 25.02.2004, 13:12
Wohnort: MHD

Beitragvon flairbesucher » 21.08.2013, 13:08

Deichkind hat seit Jahren gefühlte 7 Auftritte am Tag. Alles was OpenAir heisst, wird von Ihnen beglückt.
Kann echt nicht sein, dass es sich da noch lohnt was zu verheimlichen. Genau im TV waren sie ja auch oft genug zu sehen.

Mir wäre es lieber gewesen, wenn sie die Leinwand angemacht und den Ton abgestellt hätten :roll:


Zurück zu „Organisation“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste