Beck's

Benutzeravatar
PelleX
Beiträge: 150
Registriert: 25.08.2013, 22:13
Wohnort: Eschwege

Beitragvon PelleX » 18.08.2014, 18:43

Was wären denn die Alternativen? Sehe da festivalmäßig eigentlich nur Mixery und die bringen dann meistens sogar ein TV Team mit..

Beim Serengeti gabs soweit ich weiß garkein Becks, sondern nur Herforder, also eine recht lokale Lösung. Ob die AKE da mitspielt, kann ich mir aber noch nicht vorstellen - obwohls eigentlich sinnig wäre.
Open Flair 2012
Serengeti Festival 2013
Open Flair 2014
Open Flair 2015

-- Du willst einen neuen Forums-Avatar? => PN ;) --

Benutzeravatar
hellermarie
Bierkistenspender
Beiträge: 1177
Registriert: 14.02.2008, 21:48

Beitragvon hellermarie » 18.08.2014, 19:05

PelleX hat geschrieben:Was wären denn die Alternativen? Sehe da festivalmäßig eigentlich nur Mixery und die bringen dann meistens sogar ein TV Team mit..

Beim Serengeti gabs soweit ich weiß garkein Becks, sondern nur Herforder, also eine recht lokale Lösung. Ob die AKE da mitspielt, kann ich mir aber noch nicht vorstellen - obwohls eigentlich sinnig wäre.


Glaube kaum, dass es Alternativen gibt, die so viel zahlen wie Becks.

Benutzeravatar
Söan
Beiträge: 390
Registriert: 04.02.2006, 15:37
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Söan » 18.08.2014, 22:37

Ich denke nicht, dass es an der Brauerei liegt, dass die Becher oft nicht voll sind.

Alternativen neben AKE wären aber bsw.:
Warsteiner (Melt, Berlin Festivals, Helene Beach)
Jever (Dockville, Müssen alle mit)

Benutzeravatar
ballonnike
Beiträge: 720
Registriert: 06.08.2012, 15:10
Wohnort: Flairtown!

Beitragvon ballonnike » 18.08.2014, 22:40

Söan hat geschrieben:Ich denke nicht, dass es an der Brauerei liegt, dass die Becher oft nicht voll sind.
:!:
Und: Kein Kooperationspartner ist mit Festivals so erfahren wie Becks.

Benutzeravatar
Jorulu
Beiträge: 396
Registriert: 13.03.2008, 21:16
Wohnort: Bremerhaven/Hamburg

Beitragvon Jorulu » 18.08.2014, 23:43

Naja: Was macht Beck's denn groß?

Die stellen das Tresen-Equipment bereit (Bierwagen, Tresenelemte, Zapfen etc) und für das Festival 2-3 Techniker.

Alles andere läuft über Kegel Impuls. Das ist auch nur ein Groß-Gastronom der die einzelnen Stände quasi weiterverkauft.

Das von euch angesprochene Problem liegt letzten Endes an den Ansagen der Sub-Unternehmer an ihre Tresenleiter. Und wie die Tresenleiter es an Ihrem Tresen weiter kommunizieren.

Das OF ist das einzige Festival, auf das ich als Gast hinfahr. Sonst steh ich mittlerweile selber auf den ganzen anderen Festivals aufm Tresen.
Aber ich muss leider sagen, dass dort die Tresenleiter wohl leider schon sehr hart instruiert worden sind.
Und das doofe ist, dass die OF-Orga relativ wenig handhabe hat.

Deswegen: Immerschön nerven und das Bier nochma zurückgeben ;)
Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass irgendwann die Lust auf Diskussionen sinkt :P

Hab ich dieses Jahr auch öfters gemacht :)

Benutzeravatar
flairbesucher
Beiträge: 117
Registriert: 25.02.2004, 13:12
Wohnort: MHD

Beitragvon flairbesucher » 19.08.2014, 09:35

Jorulu hat geschrieben:Und das doofe ist, dass die OF-Orga relativ wenig handhabe hat.

Als Hausherr??
Wer's glaubt..
Mich würde es nicht wundern, wenn eines Tages mal das Eichamt vorbei schaut..

Benutzeravatar
Dabbljou
Moderator
Beiträge: 878
Registriert: 01.05.2007, 19:06
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon Dabbljou » 19.08.2014, 11:12

flairbesucher hat geschrieben:
Jorulu hat geschrieben:Und das doofe ist, dass die OF-Orga relativ wenig handhabe hat.

Als Hausherr??
Wer's glaubt..
Mich würde es nicht wundern, wenn eines Tages mal das Eichamt vorbei schaut..
Also ich glaube ja, dass das Orga Team des OF während des Festivals andere Aufgaben wird wahrnehmen müssen, als sich um die Füllhöhe der Bierbecher zu kümmern. Wenn sich jemand berufen fühlt, sich dem Thema zu widmen, ist es vermutlich kein großes Problem, sich frühzeitig mit den Orgaleuten zusammen zu setzen und diese Aufgabe übertragen zu bekommen. Es bleiben ja vorwiegend freiwillige Helfer, deren Anzahl im Grunde ja immer zu knapp ist, da bleibt für so ein Thema vermutlich nicht so wahnsinnig viel Zeit übrig. Zumal man das Thema (Getränkeausschank) ja nun auch eben an einen Partner outgesorced hat. Die Portionsgröße der Dönertasche wird ja auch nicht kontrolliert (jaja, ich weiß, hier gibt es keinen Eichstrich...).
Tote Kekse krümeln nicht!

Benutzeravatar
Shiftey
Moderator
Beiträge: 1946
Registriert: 16.02.2004, 19:48
Wohnort: K an der F

Beitragvon Shiftey » 19.08.2014, 13:07

Nicht nur, dass der Döner keinen Eichstrich hat. Aber wenn ich mit der Dönergröße bei Dönerbude A nicht zufrieden bin, gehe ich zu Dönerbude B oder zum Handbrotstand. Oder zum Burgerstand. Oder zum Falafelstand. Oder oder oder.

Wenn ich bei Getränkestand A beschissen werde, gehe ich zu Getränkestand B und werde genauso beschissen. Ich habe also keine andere Wahl als mich bescheißen zu lassen.

Und auf dem Aushang steht eindeutig Beck's 0,4 Liter für 3,50 EUR und nicht ungefähr 0,4 Liter. Dann zahl ich demnächst einfach nach Füllmenge nur zwischen 3 EUR und 3,50 EUR um das auszugleichen?

Man kann ja über Rock am Ring sagen, was man will. Aber da ist es so, dass zwar alle das gleiche Bier verkaufen und die Stände auch auf den ersten Blick gleich sind (Warsteiner), aber die Betreiber sind eben unterschiedlich. Da habe ich also die Wahl, wenn mich Stand A bescheißt, kann ich einen anderen Anbieter wählen.
Bild

Benutzeravatar
hellermarie
Bierkistenspender
Beiträge: 1177
Registriert: 14.02.2008, 21:48

Beitragvon hellermarie » 19.08.2014, 13:52

flairbesucher hat geschrieben:
Jorulu hat geschrieben:Und das doofe ist, dass die OF-Orga relativ wenig handhabe hat.

Als Hausherr??
Wer's glaubt..
Mich würde es nicht wundern, wenn eines Tages mal das Eichamt vorbei schaut..
Und genau das wäre das beste, was passieren könnte.

Benutzeravatar
flairbesucher
Beiträge: 117
Registriert: 25.02.2004, 13:12
Wohnort: MHD

Beitragvon flairbesucher » 19.08.2014, 15:02

Dabbljou hat geschrieben:Also ich glaube ja, dass das Orga Team des OF während des Festivals andere Aufgaben wird wahrnehmen müssen, als sich um die Füllhöhe der Bierbecher zu kümmern

Während des Festivals sicher nicht. Aber ich bin mir sicher das es so was wie Manöverkritik auch mit den Lieferanten bzw. Fressständen gibt.
Und da sollte mal ein deutliches Wort angebracht sein. Ansonsten muss man mal schauen ob es nicht Alternativen gibt..

Benutzeravatar
Jorulu
Beiträge: 396
Registriert: 13.03.2008, 21:16
Wohnort: Bremerhaven/Hamburg

Beitragvon Jorulu » 19.08.2014, 19:50

flairbesucher hat geschrieben:
Jorulu hat geschrieben:Und das doofe ist, dass die OF-Orga relativ wenig handhabe hat.

Als Hausherr??
Wer's glaubt..
Mich würde es nicht wundern, wenn eines Tages mal das Eichamt vorbei schaut..


Damit meinte ich den Einfluss auf die Personen, die letzten Endes auf den Ständen stehen und somit auch direkt der Grund sind, dass zuwenig Bier drin ist.
Das OF-Team hat die gesamte Getränke-Gastro outgesourced. Den Aufwand kann nämlich kein Festival-Veranstalter alleine stemmen.
Ergo könnten sie maximal die Beschwerden der Gäste weitertragen.

@Shiftey: Ehrlich gesagt befürchte ich, dass das OF nur von einem Sub-Unternehmen an den Tresen bespielt wird. War aufm Dockville grade auch so (ähnliche Zuschauer-Zahl).
Ich hab gerne mal die Stände zum Bier holen gewechselt, aber war schon erstaunt, wie krass flexibel an allen Ständen mit dem Eichstrich umgegangen wurde.

Wenn die Schaumkrone bis zum Becherrand reicht, dann ist 0,5-1 Finger unter dem Eichstrich absolut ok. Aber keine zwei Finger breit, wie ich es zunächst an einigen Ständen bekommen hab.

baer
Bierkistenspender
Beiträge: 1082
Registriert: 13.01.2005, 13:21
Wohnort: Grafschaft Bentheim

Beitragvon baer » 20.08.2014, 12:11

Zukünftig nur noch so

http://de.webfail.com/be1ef915833

und es gibt keine Mecker mehr. Nachteil wäre der erhöhte Müllfaktor

Benutzeravatar
Jorulu
Beiträge: 396
Registriert: 13.03.2008, 21:16
Wohnort: Bremerhaven/Hamburg

Beitragvon Jorulu » 20.08.2014, 15:59

baer hat geschrieben:Zukünftig nur noch so

http://de.webfail.com/be1ef915833

und es gibt keine Mecker mehr. Nachteil wäre der erhöhte Müllfaktor


Problem: Das Zapfsystem bietet meines Wissens nach nur ein US-Hersteller an. Die Becher dafür sind mega teuer.
Unser Getränke-Lieferant war davon so begeistert, dass er länger recherchiert hat ;)

Solange Cupconcept diese Becher nicht anbietet, wird es wohl ein Traum bleiben ;)

Benutzeravatar
Jimsen
Bierkistenspender
Beiträge: 1435
Registriert: 09.06.2007, 20:09

Beitragvon Jimsen » 20.08.2014, 16:05

Diese Diskussion gibts auch schon eine gefühlte Ewigkeit...
Klar die Orgas werden und können sich während dem Festival net um sowas ("banales") kümmern, aber ich verstehe net warum das net ma zwischen den Festivals angesprochen wird? Also wenn es um Verträge und co geht...
Die Kritik gibts schon seit Jahren, aber es ändert sich leider nix... :?

Und wenn es, wie von ein paar Leuten hier im Thread geschrieben, Vorgabe ans Personal is die Becher net ganz zu füllen, is das systematische Abzocke und müsste von den Orgas auch verfolgt und vor allem korrigiert werden.

Is das eigentlich schon immer der gleiche Sub-Unternehmer oder hat sich die Jahre über was geändert? Weiss das jemand?
DANKE FÜR EIN ÜBERRAGENDES OPEN FLAIR 20XX

Benutzeravatar
hellermarie
Bierkistenspender
Beiträge: 1177
Registriert: 14.02.2008, 21:48

Beitragvon hellermarie » 20.08.2014, 16:14

Jorulu hat geschrieben:
baer hat geschrieben:Zukünftig nur noch so

http://de.webfail.com/be1ef915833

und es gibt keine Mecker mehr. Nachteil wäre der erhöhte Müllfaktor


Problem: Das Zapfsystem bietet meines Wissens nach nur ein US-Hersteller an. Die Becher dafür sind mega teuer.
Unser Getränke-Lieferant war davon so begeistert, dass er länger recherchiert hat ;)

Solange Cupconcept diese Becher nicht anbietet, wird es wohl ein Traum bleiben ;)


Irgendein deutsches Festival hatte dieses System dieses Jahr an manchen Ständen, weiß nur nicht mehr welches. Ich glaube es war Wacken.


Zurück zu „Organisation“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast