lösung für Grillen usw.

Benutzeravatar
deraatz
Beiträge: 781
Registriert: 09.08.2005, 15:17
Wohnort: stuttgart

Beitragvon deraatz » 07.05.2014, 18:52

^^ gerade wenn ihr nur zu zweit seit und mit der Bahn kommt: So viel wie nötig, so wenig wie möglich!
Den link zu den Kühlmethoden hab ich nur gepostet, weil du danach gefragt hast. Mit Kühltasche meinte ich eigentlich auch nur ne normale Kühltasche wie sie in (fast) jedem Supermarkt zu kaufen ist, so ne Isoliertasche oder ein Isolierkorb halt, keine feste Kühlbox! Das Zeug soll ja nur nicht schon im Zelt vor sich hingammeln. Wie gesagt, man kann jeden Tag neu einkaufen (ausser Sonntag, da gibts dann halt Dosenfutter oder ihr vertraut auf euren Magen 8-) ).
Einen Tisch könnt ihr euch echt sparen! Dazu gibts zur Not n Kasten, oder eben wieder Nachbarn ;-)
Auf n Campingstuhl würd ich aber nicht verzichten wollen!
Ein Campingkocher find ich persönlich auch wichtiger als n Grill, den leiht niemand so gerne aus...
Es gibt 3 Arten von Mathematikern
Die einen können zählen, die anderen nicht

sty
Beiträge: 36
Registriert: 15.04.2014, 17:26

Beitragvon sty » 08.05.2014, 17:00

Für den grill kam ich jetzt auf die Idee Mir aus einem alten Backofenrost und einem backofenblech ein bisschen was zu basteln.

Das mit den Getränken hab ich aus der Hoffnung heraus geschrieben noch andere Ideen zu bekommen.

Bezüglich dem Kocher, ist der wirklich wichtig? Oder hält man das auch mal aus sich 5 Tage von verschiedenem grillgut zu ernähren?
Wir haben nämlich keinen und zusammen mit Gasflasche nimmt der schon gut Stauraum weg :S

red sock
Beiträge: 759
Registriert: 12.07.2007, 16:55
Wohnort: Frankfurt

Beitragvon red sock » 08.05.2014, 17:04

mach dich mal nicht verrückt, was du nicht dabei hast, nutzt du bei einem nachbarn mit. da springen 20.000 leute rum, jemand wird euch schon mitgrillen und -kochen lassen.
RedRock 2017:
Spaceman Spiff, Beach Motel van Cleef, OTAGO, Ruhrpott Rodeo, Bad Religion, Open Flair, Fest van Cleef, Reeperbahn Festival, Golden Leaves

Benutzeravatar
deraatz
Beiträge: 781
Registriert: 09.08.2005, 15:17
Wohnort: stuttgart

Beitragvon deraatz » 08.05.2014, 18:24

^^
genau. ich schreib ja auch nur meine persönliche Meinung.
Wenn ihr kein Gaskocher habt, dann vergiss es. Klar kann man sich auch 5 Tage nur vom grillen ernähren. Mir persönlich wärs zu einseitig, aber es geht. Und Ravioli kann man auch kalt essen

Zwecks deiner Grillidee. Wenn ich das richtig verstehe liegt dein Fleisch dann quasi direkt über der Kohle, das funktioniert nie! Es sei denn, du magst es knusprig... Also lass dein Rost/Blech daheim ;-D
Es gibt 3 Arten von Mathematikern

Die einen können zählen, die anderen nicht

sty
Beiträge: 36
Registriert: 15.04.2014, 17:26

Beitragvon sty » 08.05.2014, 18:40

Ich hätte es jetzt mit Steinen oder was auch immer grad da ist ein Stück erhoben ;)

Benutzeravatar
deraatz
Beiträge: 781
Registriert: 09.08.2005, 15:17
Wohnort: stuttgart

Beitragvon deraatz » 08.05.2014, 18:54

Das Campgelände ist ne Wiese bzw ein Acker, oviele steine liegen da nicht rum
Es gibt 3 Arten von Mathematikern

Die einen können zählen, die anderen nicht

Benutzeravatar
Shiftey
Moderator
Beiträge: 1946
Registriert: 16.02.2004, 19:48
Wohnort: K an der F

Beitragvon Shiftey » 09.05.2014, 00:49

Kocher braucht man nicht...
Bild

Hübi
Beiträge: 27
Registriert: 14.02.2011, 17:50

Beitragvon Hübi » 20.05.2014, 11:13

Ich hab mich meine ersten Festivals über fast ausschließlich von leckerem kalten Dosenessen und Toast ernährt, weil ich keinen Kocher hatte. Das geht auch, aber mittlerweile bin ich doch etwas anspruchsvoller geworden und ernähre mich etwas anders. Grill hatte ich bisher entweder von Nachbarn oder Einweggrills, Tisch noch nie dabei gehabt und auch nie wirklich vermisst.
Meiner Meinung nach das wichtigste Festivalutensil ist der Campingstuhl. Wichtiger noch als das Zelt!

chris-mhl
Beiträge: 188
Registriert: 27.07.2009, 21:40

Beitragvon chris-mhl » 04.06.2014, 12:45

richtig, der campingstuhl is das wichtigste, hab min drei dabei :D

ansonsten findet sich jmd zum kochen, zur not bei uns; oder kaufst dir was am camp-stand wenn dir das grill-gut zu viel wird.

ich tausch auch zeit mit meiner mikrowelle gegen bier ;)

Benutzeravatar
deraatz
Beiträge: 781
Registriert: 09.08.2005, 15:17
Wohnort: stuttgart

Beitragvon deraatz » 20.06.2014, 18:32

Wurde gerade auf einen Artikel in der Lebensmittelzeitung aufmerksam gemacht:
Für alle, die auch spät abends/nachts (edit: oder sonntags) noch einkaufen wollen, und das nicht an dem Supermarkt aufm Campingplatz bekommen:
Der Edeka Zeuch in Eschwege verkauft seit einiger Zeit verschiedenste Artikel des Grundbedarfs (Grillwürstchen/-fleisch, Eier, Sahne, Butter, Binden, Kondome, Schokolade, ... keine Ahnung, was es sonst noch alles gibt, das waren halt die Sachen die in dem Artikel aufgeführt waren) an (Kühl-)Automaten.
Zuletzt geändert von deraatz am 24.06.2014, 23:22, insgesamt 1-mal geändert.
Es gibt 3 Arten von Mathematikern

Die einen können zählen, die anderen nicht

Benutzeravatar
PelleX
Beiträge: 151
Registriert: 25.08.2013, 22:13
Wohnort: Fulda

Beitragvon PelleX » 21.06.2014, 18:32

Jep, das ganze heiße Zeug:
http://lokalo24.de/news/steak-und-ravioli-auf-knopfdruck-1/454232/

Fürs Festival definitiv eine Empfehlung, allerdings wie gehabt die Zeiten der Shuttle Busse zum Edeka Zeuch beachten, ansonsten muss man halt laufen.
Open Flair 2012
Serengeti Festival 2013
Open Flair 2014
Open Flair 2015
Open Flair 2016

LR
Beiträge: 478
Registriert: 02.05.2005, 18:05
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon LR » 24.06.2014, 16:08

das ist ja mal ne richtig gute Idee. danke für den Hinweis

Benutzeravatar
Shiftey
Moderator
Beiträge: 1946
Registriert: 16.02.2004, 19:48
Wohnort: K an der F

Beitragvon Shiftey » 24.06.2014, 16:35

Der Automat wird Sonntag bestimmt so oft leer sein, dass sie auch gleich normal öffnen könnten, weil ständig jemand nachfüllen muss... :lol:
Bild


Zurück zu „Anderem“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast