Camping-Regeln

Anregungen, Lob und Kritik zum Zeltplatz.
Cr0ss
Beiträge: 20
Registriert: 19.06.2014, 02:29

Camping-Regeln

Beitragvon Cr0ss » 01.08.2014, 16:10

Moin Moin,

ich bin dieses Jahr zum ersten mal auf dem Flair, habe aber schon einiges an Festivalerfahrung. Deshalb wundert mich, dass kaum Regeln für den Campingplatz bestehen.
Insbesondere würde mich interessieren, was die Security zu Gaskochern sagt oder ob es am Einlass Probleme gibt, wenn ich am Rucksack eine Pfanne hängen habe?
Sind Taschenmesser (Leatherman - also, nicht original :D) ein Problem?

Wie sieht es mit Fackeln aus?
(Ich will keine benutzen, kenne da aber so einen Spezialisten, wegen dem ich vor ein paar Jahren fast vom Hurricane geflogen bin...)

Und eine spezielle Frage: Wie sieht es mit Campingplatz-Diebstählen aus? Ich reise leider ohne Auto an, habe also nichts, wo ich Handyakku, Bier und dreckige Unterwäsche Diebstahlsicher einschließen kann...

Vielen Dank und viele Grüße

LR
Beiträge: 482
Registriert: 02.05.2005, 18:05
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon LR » 01.08.2014, 16:29

Servus,

also das Flair vertraut größtenteils auf die Vernunft seiner Besucher und das ist, wie ich finde, ein sehr großer Trumpf den wir nicht verspielen sollten.

Gaskocher, Pfannen oder Leatherman sind überhaupt kein Problem. Der Gaskocher sollte aber nur zum kochen und nicht für Quatsch genutzt werden.

Offenes Feuer ist komplett verboten. Also egal ob Fackeln, Feuer im Grill usw. Einfach daheim lassen und nur mit Kohle grillen und alles ist okay.

Mir sind fast keine Diebstähle bekannt. Insgesamt war die Lage immer ruhiger als auf diesen Massenveranstaltungen RaR, Hurricane oder Area4. Insgesamt ist das Flair zu klein für die üblichen Festival-Touristen, die das als Ballermann Ersatz nutzen. Und auch die vielen Kernassis die durch die schnelle Bahnanbindung beim Area4 unterwegs waren finden sich bei uns nicht.

Ich würd nachts einfach zwei volle Bier auf den Tisch stellen und davon ausgehen, dass man sich damit etwas Ruhe kauft, falls sich mal einer ins Camp verirren sollte.
Open Flair 2005,2006,2007,2008,2009,2010,2011,2012,2013,2014,2015,2016,(2017)
Rock am Ring 2007,2008,2011,2013
Area4 2009,2010
Hurricane 2008
Serengeti Festival 2009
This is Ska 2013

Benutzeravatar
deraatz
Beiträge: 779
Registriert: 09.08.2005, 15:17
Wohnort: stuttgart

Beitragvon deraatz » 01.08.2014, 16:59

Ja, das Camping auf m Flair ist mit recht wenig Regeln verbunden.
Eigentlich ist hier alles erklärt:
http://www.open-flair.de/camping

Wirklich direkt verboten ist eigentlich nur offenes Feuer.
Ausserdem gilt die Nachtruhe ab 2 uhr, sprich keine Musikanlagen und Generatoren mehr.
Auch wenns nicht direkt erwähnt wird, aber selbstverständlich sein sollte: Waffen jeglicher Art sind nicht erlaubt.
Aber keine Angst, da zählt dein Taschenmesserchen (solange du damit nicht auf andere Leute losgehst :wink: ) nicht dazu...
Auch Gaskocher oder Esbitkocher sind überhaupt kein Problem.
Was die Fackeln angeht: Wir hatten auch schon õfters Fackeln dabei und die Secs sind öfters vorbeigelaufen und haben das gesehn. Richtig Ärger haben wir deswegen nie bekommen, aber halt auch, weil wir keinen Blödsinn damit gemacht haben, sondern die Fackel unter freiem Himmel und weit weg vom nächsten Zelt standen und fest im Boden verankert war. Ich hab aber auch schon erlebt, dass Nachbarn nen Flüssiganzünder und Grill abgenommen bekommen haben, weil die immer und immer wieder große Stichflammen damit erzeugt haben und auch nach mehrmaliger Verwarnung durch die Secs nicht aufgehört haben.

Und das ist eigentlich auch das woraufs letztendlich ankommt.
Wenn du keinen Unfug mit "gefährlichen" Gegenständen anstellst, solltest du auch keine Probleme bekommen.

Was Diebstähle angeht: Das überall Campingstühle verloren gehn ist ja ein allgemeines Problem und kommt auch nicht öfters vor als irgendwo anders.
Ich bin selbst auf C2, also ohne Auto...
Mir selbst ist vor ein paar Jahren mal ein Campingkocher, den ich vor meinem Zelt liegen hatte, geklaut worden. Kann aber auch sein, dass ich den irgendwo anders liegen lassen hab ;-)
Letztes Jahr wollten welche ne Flasche Schnaps und Campingstühle die offen unter dem Pavillon standen klauen, sind aber im letzten Moment von einem von uns gestört worden. Der hat noch n Foto von denen gemacht und den Secs gezeigt, die das dann auch gleich an die anderen Secs weitergeschickt haben.
Also nicht die feine Art, aber auch nichts weltbewegendes...
Das irgendwem etwas aus m Zelt rausgeklaut wurde hab ich selbst jetzt noch nie mitbekommen. Ist zwar bestimmt auch schon vorgekommen, aber es ist jetzt nicht so, dass man ständig Angst jm sein Zeug haben muss
Es gibt 3 Arten von Mathematikern
Die einen können zählen, die anderen nicht

Benutzeravatar
Shiftey
Moderator
Beiträge: 1951
Registriert: 16.02.2004, 19:48
Wohnort: K an der F

Beitragvon Shiftey » 01.08.2014, 17:07

Also ich zelte immer mit Auto und packe Stühle etc auch immer maximal ins Vorzelt, idR bleiben sie aber unterm Pavillon stehen. Nur meine dreckige Unterwäsche mache ich natürlich sicherheitshalber ins Handschuhfach - wozu hat man schließlich das Auto dabei... :wink:

Soviel zum Thema Diebstähle.

Fackeln würde ich nicht unbedingt empfehlen, bei uns haben mal Secs ziemlich empfindlich reagiert. Kann aber auch Tagesform (beiderseits :wink: ) gewesen sein.
Bild

Benutzeravatar
deraatz
Beiträge: 779
Registriert: 09.08.2005, 15:17
Wohnort: stuttgart

Beitragvon deraatz » 01.08.2014, 17:33

achso: ich denke die meisten Diebstähle gibts Montag morgens, wenn das camp geöffnet wird und die ganzen Pfandsammler einem die Flaschen/Dosen die draussen(!) rumliegen wegnehmen :-D
Wobei auch die in den letzten Jahren immer öfter ins Zelt reingerufen (nicht reingeschaut) haben, um zu fragen, ob die das Zeug mitnehmen dürfen :wink:
Es gibt 3 Arten von Mathematikern

Die einen können zählen, die anderen nicht

Cr0ss
Beiträge: 20
Registriert: 19.06.2014, 02:29

Beitragvon Cr0ss » 01.08.2014, 18:48

Vielen vielen Dank für die schnellen Antworten! Besonders die Anti-Diebstahl.Tribut-Sache finde ich genial :D

Das Zeug, das vor dem Zelt rumliegt, der Allgemeinheit gehört, ist ja eigentlich überall "üblich" (wenn auch manchmal nicht lustig) - aber damit entfällt wenigstens die Entsorgung der Stühle.

Mir ging es eher um Diebstähle aus dem Zelt, vor zwei Jahren wurde zum Beispiel einem Mitcamper meines Lagers auf dem Hurricane das Zelt aufgeschlitzt und (jetzt kein Witz) ein Schraubenzieher, eine Dose Ravioli, ein Tetrapak Wein, zwei Boxershorts und ein leerer Wasserkanister geklaut. Das Zeug war dabei weniger das Problem als das kaputte Zelt, weil es dann Sonntag leider angefangen hat zu regnen... :D. Aber das wird wohl auch wie überall sein.

Aus der Ravioli hochjagen und Stichflammen-Zeit bin ich langsam raus, Generator ist mir zu schwer für die Anreise mit der Bahn und quatsch will ich eigentlich auch nicht groß machen. Bisschen Musik, bisschen Flunkyball, bisschen Helga, dann ist gut. Aber frisch gemachte Bratkartoffeln mit Bacon und Rührei sind einfach eine mega geile Sache gegen den fiesen Kater...

Nun denn, ick freu mir, bis nächste Woche! :)

floppy
Beiträge: 90
Registriert: 15.07.2014, 13:24
Wohnort: Kaff bei Kassel

Beitragvon floppy » 01.08.2014, 18:56

Cr0ss hat geschrieben:[...]Aber frisch gemachte Bratkartoffeln mit Bacon und Rührei sind einfach eine mega geile Sache gegen den fiesen Kater...

Nun denn, ick freu mir, bis nächste Woche! :)

Toll. Nun muss ich mir ne gusseiserne Pfanne besorgen, klingt grad einfach nur jammy als Katerfrühstück :D

Benutzeravatar
Shiftey
Moderator
Beiträge: 1951
Registriert: 16.02.2004, 19:48
Wohnort: K an der F

Beitragvon Shiftey » 01.08.2014, 19:20

Same here! :lol:
Bild

floppy
Beiträge: 90
Registriert: 15.07.2014, 13:24
Wohnort: Kaff bei Kassel

Beitragvon floppy » 01.08.2014, 19:50

Eben mit Kumpels gesprochen, alle dafür :D

Nur mal ne dusselige Frage, normaler Campingkocher + Standardteflonpfanne packt der die Bratkartoffeln?
Oder doch lieber ne Gusseiserne besorgen und ab in die Kohlen aufm Grill...?

Cr0ss
Beiträge: 20
Registriert: 19.06.2014, 02:29

Beitragvon Cr0ss » 01.08.2014, 21:30

Am Abend vorher die restliche Glut des Grills einfach für ein paar Folienkartoffeln nutzen - die müssen nicht komplett durch sein, liebe al dente, dann bröseln sie nicht so. Dann am Morgen danach pellen, in Form eures Vertrauens schneiden, brechen oder kloppen (je nach aktuellem Geisteszustand) - und eben braten.

Wenn man sie nicht vorgart, schafft das ein normaler Gaskocher auch ohne Weiteres, aber man muss sich auf ne 3/4h rumsitzen und leere Kartuschen vorbereiten - vorgekocht (oder halt gegrillt) dauert es dann nur ein paar Minuten. Wenn es die Teflon-Pfanne sein soll, dann unbedingt mit Fett oder Öl und nie zu heiß werden lassen :!:

floppy
Beiträge: 90
Registriert: 15.07.2014, 13:24
Wohnort: Kaff bei Kassel

Beitragvon floppy » 02.08.2014, 11:04

Okay, danke Dir.
Ich glaube wir sind faul und nehmen die frischen Fertigpackungen ausm Kühlregal, die müssen nur noch angebraten werden. Wir werden das mal testen :)

Ditsche
Beiträge: 5
Registriert: 31.07.2012, 19:31

Beitragvon Ditsche » 02.08.2014, 16:04

Hallo, will nicht extra nen Theard öffnen.. Wie schaut das mit dem Untergrund auf dem campground aus? 2012 kamen wir Mittwoch Nachmittag an und der Untergrund war einfach nur bescheiden.. Mit stoppelacker habe ich kein Problem, aber da waren teilweise extreme lunken und Löcher auf dem Feld.. Kann natürlich bei unserem Platz ne Ausnahme gewesen sein. Gibt es irgendwo auch Rasen Flächen? Werden ca zu 15 Uhr anreisen am Dienstag..

Benutzeravatar
deraatz
Beiträge: 779
Registriert: 09.08.2005, 15:17
Wohnort: stuttgart

Beitragvon deraatz » 02.08.2014, 17:18

die beste Übersicht bekommst du, wenn du mal auf den Campingplan (zu finden auf der homepage) schaust und mit Googlemaps Satellitenbild vergleichst.
der untere (näher am werdchen gelegene teil) von c2 (camping ohne auto), der wohnwagenbereich und das greencamp sind Wiese, der Rest ist Acker.
Ich hab zwar selbst noch nie auf m Acker gecampt, war aber oft genug bei Leuten die dort campen, und wenn ihr richtig fiese Löcher (und davon viele) in eurem Camp hattet, hattet ihr glaub einfach extremes Pech...
Kleinere Unebenheiten kommen auch auf der Wiese vor, muss man seine Zelte halt drumherum aufbauen...
Es gibt 3 Arten von Mathematikern

Die einen können zählen, die anderen nicht

Ditsche
Beiträge: 5
Registriert: 31.07.2012, 19:31

Beitragvon Ditsche » 03.08.2014, 08:10

Besten Dank für die Antwort, dann wird es wohl so wie ich es vermutet hatte, keinen Bereich geben mit Wiese auf dem man mit dem normalen Pkw Campen darf.. Egal, Acker ist auc nnicht so schlimm..

mbhf1988
Beiträge: 75
Registriert: 21.07.2012, 20:24
Wohnort: Herford

Beitragvon mbhf1988 » 03.08.2014, 10:40

Zum Diebstahl Thema ist mir auch noch nichts bekannt eigentlich. Okay 2012 wurde jemanden nen kompletter Autositz ausm Bulli geklaut. Das war schon krass, aber denke das ist nur ne Ausnahme.

Wir hatten letztes Jahr (und dieses Jahr auch....freuen uns über Post) einen Briefkasten aufgestellt. Irgendwer hat ihn umgetreten oder aus der Verankerung gehoben. Da kamen unsere Nachbarn und haben ihn vorsichtig zwischen unsere Zelte gelegt, da wir nicht am Camp waren.
War großartig und ich denke so sollte es auch laufen. Augen offen halten nicht nur bei sich sondern auch bei den freundlichen Nachbarn mit denen man eine Woche lang zusammen lebt.

Wir sind Dienstag pünktlich um 14 Uhr vor Ort
Open Flair: 12, 13, 14, 15, 16
Ostwestfalen's Flairrückte:
https://www.facebook.com/flairrueckte


Zurück zu „Zeltplatz“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste