Fazit

Anregungen, Lob und Kritik zum Zeltplatz.
Benutzeravatar
Shiftey
Moderator
Beiträge: 1946
Registriert: 16.02.2004, 19:48
Wohnort: K an der F

Re: Lob & Kritik/Anregungen

Beitragvon Shiftey » 20.08.2014, 10:14

robb hat geschrieben:Wer kommt denn bitte auf die Idee die Schraubverschlüsse der Tetrapacks zu verbieten?


Ich kenne das eigentlich nur so, dass Tetrapaks nur ohne Verschluss mitgenommen werden dürfen. Der Hintergrund dazu ist der, dass es eben auch Leute gibt, die auf die Idee kommen Ihren vollen Tetrapak in die Menge oder die Bühne zu schmeißen. Wenn der Tetrapak verschlossen ist, kann das ganz schön gefährlich und schmerzhaft für den Getroffenen werden.

Ein nicht verschlossener Tetrapak entleert sich im Flug zum Großteil und ist dann eben auch weit weniger schmerzhaft.
Bild

Benutzeravatar
Dabbljou
Moderator
Beiträge: 877
Registriert: 01.05.2007, 19:06
Wohnort: Düsseldorf

Re: Lob & Kritik/Anregungen

Beitragvon Dabbljou » 20.08.2014, 15:19

Shiftey hat geschrieben:
robb hat geschrieben:Wer kommt denn bitte auf die Idee die Schraubverschlüsse der Tetrapacks zu verbieten?


Ich kenne das eigentlich nur so, dass Tetrapaks nur ohne Verschluss mitgenommen werden dürfen. Der Hintergrund dazu ist der, dass es eben auch Leute gibt, die auf die Idee kommen Ihren vollen Tetrapak in die Menge oder die Bühne zu schmeißen. Wenn der Tetrapak verschlossen ist, kann das ganz schön gefährlich und schmerzhaft für den Getroffenen werden.

Ein nicht verschlossener Tetrapak entleert sich im Flug zum Großteil und ist dann eben auch weit weniger schmerzhaft.
Und ich kenne die Diskussion dazu auch schon ewig. Wenn ich etwas werfen will, nehme ich einfach die faustgroßen Steine, die auf dem Werdchen rumliegen, statt mein Tetra Pack. Und dass sich Tetra Packs ohne Deckel "zum Großteil im Flug entleert" glaubst Du ja selber nicht ernsthaft, oder?!

Ich kenne diese Regelung auch schon ewig und bisher konnte mir noch niemand einen Grund dafür nennen, den ich nachvollziehbar gefunden hätte (außer Gewinnmaximierung durch mehr Getränkeabsatz). Das ist ähnlich wie mit der Vorratsdatenspeicherung...
Tote Kekse krümeln nicht!

Benutzeravatar
Jimsen
Bierkistenspender
Beiträge: 1435
Registriert: 09.06.2007, 20:09

Beitragvon Jimsen » 20.08.2014, 15:57

Diese Regelung gibt es seit dem Ärzte-Samstag 2008. Dachte das wurde damals wegen den Ärzten gemacht (ob sie damals Angst davor hatten?? :roll: )... Und danach isses beibehalten worden, warum auch immer.
Die Erklärung (Wurfgeschoss blabla) is auch meiner Meinung nach total an den Haaren herbei gezogen! Auf was für nem Event, Konzert, Festival etc is sowas schon ma passiert!?
So eine Regelung gibts nur aufm Flair, hab das zumindest auf keinem anderen Festival mitbekommen..

PS: Fazit zum Campingplatz 2014:
Wie schon ma geschrieben, fand ich den Campingplatz leider net so gut organisiert.

1. Anfahrt - hier hätte man schon früher reagieren können und die Gräben an den "Strassen" auf dem Campingplatz füllen können (mit Sand & co). So hätte man Staus leicht vermeiden können.

2. Aufbau - finde die "Strassen" zwischen den Camps einfach zu gross! Teilweise hätten da zwei Autos nebeneinander zum durchfahren draufgepasst.
Zudem finde ich es schon immer merkwürdig, dass die Leute ohne Auto das Camp von in der Ecke bekommen und somit am weitesten laufen müssen? Auch finde ich die "Füllung" net so dolle... Warum wird zuerst die Ecke links oben vollgemacht und danach erst links unten? Heisst im Endeffekt teilweise das wenn man später kommt nen besseren Platz bekommt. Ok zugegeben, das hört sich etwas nach mimimi an, aber is haltn ein bisschen doof und man muss sich halt aufs Glück verlassen..

3. Abfahrt - sorry, das ging gar net! Unflexible und vor allem unfähige Secs oder Camp-Orgas! Wollten sonntags hinten rausfahrn, hat uns zwei Stunden alleine nur an Diskutiererei gekostet! Secs/Orgas total gleichgültig! Auszüge: "Is mir egal, wenn alle steckenbleiben", "is net mein Bier", "Höhöhö, später dreht sich kein Rad mehr" etc... Generell meine ich, dass auf die Unwetter-Situation zu spät reagiert wurde (zB abbauen der Planen von den Zäunen erst NACH dem grossen Gewitter).
Sind nur durch Eigen-Initiative von unseren Nachbarn relativ unbeschadet rausgekommen weil die den Zaun aufgemacht haben!

4. Security - Einlass, Party und Spass waren vollkommen in Ordnung und auch super! Aber durch den Abreise-Tag leider ein dickes Minus! Zudem scheint es irgendwie zwei Gruppen zu geben? Einmal die Security und dann noch einmal die Camp-Orga oder sowas in der Art? Die können oder wollen net miteinander kommunizieren!? Chef von den Secs hat den Orgas nix zu sagen? Fands sehr sehr merkürdig...

5. Green-Camping - is halt grad Trend... :roll: Ich persönlich brauchs net, aber scheint ja einigen Leuten zu gefallen. Aber warum baut man das auf den grossen Campingplatz!? Green-Camping soll ja, unter anderem, Ruhe bedeuten, aber wenn nur ein paar Meter entfernt der normale Campingplatz is, find ichs ein bisschen schwachsinnig.. Würde es in der Nähe der Seebühne, dem Reserveplatz, platzieren. Da könnte man es wirklich abschotten.

6. Grösse - schon beim Forentreffen angesprochen... Man hatte den Eindruck als wären wieder 5000 Leute mehr da! Es wurden, wohl gezwungenermaßen, Campingplätze improsiviert. An der Einfahrt, hinter der Brücke haben einige Caravans ihr Lager aufgeschlagen, müsste, laut Geländeplan fast der gesamt freie Platz gegenüber der Plätze P1 und P8 gewesen sein!
Zudem wurde an der Seebühne noch ein zusätzlicher Platz aufgemacht!? Also net der eingezeichnete, sondern zwischen Seebühne und dem Knaus Campingplatz! Hatte ich aus Zufall gesehn, weil wir uns ma iwie verlaufen hatten... :wink: Da stand auch iwie alles gemischt, Caravans, teilweise mit und ohne Auto... War also nochmal ne Fläche die ca nem drittel des Reserveplatzes entspricht!
Ich frage mich wie sowas passieren kann!? Zuviele Leute, zu grosse Camps, schlecht organisierter Aufbau im normalen Camp? Was sind die Gründe für diese "Not-Camps"? Finds echt grenzwertig was da abgeht!

7. Positives - Müllpfand funkioniert super! Da kann man echt net meckern! Mehrere Stellen, guter Aufbau. Echt TOP!
Duschzelt, wie schon letztes Jahr einfach super! Da kann man echt net meckern! Klar, als Frau wahrscheinlich schon, aber selbst wenn man nochma zusätzlich so ein Duschzelt für Frauen aufstellen würde, wärens trotzdem zu wenig... :lol: :lol:

Leider ein etwas durchwachsenes Fazit... Wir hatten, bis auf die Heimreise, eigentlich keine grösseren Probleme, aber da kommen und passieren halt Dinge über die man sich, als jahrelanger OF-Besucher, sich halt so seine Gedanken macht...
Zuletzt geändert von Jimsen am 20.08.2014, 16:56, insgesamt 1-mal geändert.
DANKE FÜR EIN ÜBERRAGENDES OPEN FLAIR 20XX

Benutzeravatar
Shiftey
Moderator
Beiträge: 1946
Registriert: 16.02.2004, 19:48
Wohnort: K an der F

Beitragvon Shiftey » 20.08.2014, 16:17

Auf allen FKP Festivals wird es genauso gehandhabt.

Und ich habe bei Rock am Ring mal einen vollen Tetrapak abbekommen. Zum Glück nur von hinten an die Wade - war schmerzhaft genug!
Bild

Benutzeravatar
deraatz
Beiträge: 779
Registriert: 09.08.2005, 15:17
Wohnort: stuttgart

Beitragvon deraatz » 20.08.2014, 17:14

Klar gehts dabei um "Gewinnmaximierung", aber es gibt genug Festivals die das genauso oder ähnlich handhaben und genug Veranstaltungen bei denen man gar nix mitnehmen darf...

Das ist beim flair:
Getränke dürfen bis zu einem Liter/Person im Tetra-Pack (ohne Schraubverschluss) mitgebracht werden.
(Alkohol ist erlaubt)

Hier ein paar Auszüge von anderen Festivals:

Taubertal:
Darf man Getränke mit aufs Konzertgelände nehmen?
Ja, erlaubt sind alkoholfreie Getränke in Tetrapacks bis 1 Liter.
Bier, Wein, Brandwein und Schnaps darf nicht mit aufs Gelände gebracht werden. Glas, PET und Dosen sind verboten.
(Also kein Alkohol)

Rocco del Schlacko:
Einlasskontrollen - was darf auf das Festival-gelände :
Das Mitbringen von Tieren, Glasbehältern, Dosen, Plastikkanistern, pyrotechnischen Gegenständen, Fackeln sowie Waffen oder anderen gefährlichen Gegenständen ist generell untersagt. Um Müll zu vermeiden, sind auch keine Tetrapacks erlaubt.
(Also quasi garnix ausser so Trinkrucksäcke)

Happiness Festival:
Auf den Campingplatz dürfen Getränke (auch Alkohol) und Speisen zum Eigenverbrauch mitgebracht werden, auf das Festivalgelände nicht.
(Also garnix)

Southside/Hurricane:
Glasflaschen, Glasbehälter, Dosen, Kanister, Trinkrucksäcke und Plastikflaschen sind auf dem Festivalgelände nicht erlaubt. Kein Problem hingegen ist das Mitbringen von einem Lunchpaket und Tetrapaks (bis 1 Liter)!
(Da steht zwar nix von, dass die Deckel abgenommen werden müssen, ein kurzer Blick ins dortige Forum zeigt, dass das je nach Sec am Eingang doch er Fall ist. Je nach Sec dürfen aber auch nur originalverschlossene Tetrapacks, also auch kein selbstgemischter Alk)

Public Viewing in Stuttgart darf man gar nix in den abgesperrten Bereich mit reinnehmen.
Es gibt 3 Arten von Mathematikern
Die einen können zählen, die anderen nicht

mbhf1988
Beiträge: 75
Registriert: 21.07.2012, 20:24
Wohnort: Herford

Beitragvon mbhf1988 » 21.08.2014, 14:53

Jimsen hat geschrieben:
2. Aufbau - finde die "Strassen" zwischen den Camps einfach zu gross! Teilweise hätten da zwei Autos nebeneinander zum durchfahren draufgepasst.


Mit den Wegen war es dieses Jahr so ne Sache....einige Spuren waren sehr breit andere wiederum ziemlich schmal.
Die breite der Straßen sehe ich aber als gut an. Es kann immer mal sein das größere Fahrzeuge (Traktor, Radlader, Krankenwagen etc.) da durch müssen und aus dem Aspekt her ist jeder Meter "zuviel" auch gerechtfertigt.

Wäre doch schon fraglich, wenn durch zu enge Wege Sondereinsätze behindert werden.
Open Flair: 12, 13, 14, 15, 16
Ostwestfalen's Flairrückte:
https://www.facebook.com/flairrueckte

Benutzeravatar
deraatz
Beiträge: 779
Registriert: 09.08.2005, 15:17
Wohnort: stuttgart

Beitragvon deraatz » 21.08.2014, 17:43

...Feuerwehr...
Es gibt 3 Arten von Mathematikern

Die einen können zählen, die anderen nicht

Benutzeravatar
PelleX
Beiträge: 150
Registriert: 25.08.2013, 22:13
Wohnort: Eschwege

Beitragvon PelleX » 21.08.2014, 20:22

Auf dem Serengeti 2013 war Glas sogar auf dem Campingplatz tabu, da kannte die Security keine Gnade. Nur mal so am Rande.
Open Flair 2012
Serengeti Festival 2013
Open Flair 2014
Open Flair 2015

-- Du willst einen neuen Forums-Avatar? => PN ;) --

Benutzeravatar
deraatz
Beiträge: 779
Registriert: 09.08.2005, 15:17
Wohnort: stuttgart

Beitragvon deraatz » 21.08.2014, 22:01

Campingplatz ist ja nochmal was ganz anderes...
da gibts auf den verschiedenen Festivals auch die unterschiedlichsten Regelungen

glasverbot aufm camp gibts zB auch aufm hu/so, rocco del schlacko, happiness (da ist noch nicht mal das nutellaglas erlaubt)

geht sogar so weit, dass es zB aufm taubertal 2 campingplätze gibt (berg und tal). auf dem einen sind generatoren erlaubt, auf dem anderen nicht.
Es gibt 3 Arten von Mathematikern

Die einen können zählen, die anderen nicht

Benutzeravatar
Söan
Beiträge: 390
Registriert: 04.02.2006, 15:37
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Söan » 22.08.2014, 01:14

Also neben dem Open Flair kenne ich nur die Fusion, wo Glas erlaubt ist. Sonst war es bisher immer verboten, was ich auch gut verstehen kann.

Benutzeravatar
deraatz
Beiträge: 779
Registriert: 09.08.2005, 15:17
Wohnort: stuttgart

Beitragvon deraatz » 22.08.2014, 07:44

taubertal und sonnemondsterne würden mir da noch spontan einfallen. da darf man auch noch glas mit aufs camp nehmen.

Ein Bekannter von mir ging abundzu aufs Melt! und meinte, dass Glas dort aufm Camp auch erlaubt war, die Security aber teilweise ziemlich streng war was Scherben anging. Sprich, wenn da Scherben rumlagen wurde der nächstbeste der vorbeikam dazu verdonnert die wegzuräumen, egal ob der die verursacht hat oder nicht.
Der war aber das letzte mal 2011 oder so dort.
Lustigerweise ist beim Splash, das ja aufm selben Gelände stattfindet, Glas verboten

Wacken hatte vor ein paar Jahren die Regel, dass Glas auf m Camp zwar erlaubt war, aber nur, wenn man den Kasten mit dem Auto hingefahren hat. Als Fußgänger durftest du kein Kasten mit aufs Camp nehmen... :shock:
Hatte irgendwie den Grund, dass wohl insbesondere aufm Weg zum Camp ziemlich viel Glas rumlag...

Weiss aber weder beim Melt! noch beim WOA wie das jetzt ist
Es gibt 3 Arten von Mathematikern

Die einen können zählen, die anderen nicht

Benutzeravatar
Söan
Beiträge: 390
Registriert: 04.02.2006, 15:37
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Söan » 22.08.2014, 09:41

Sonnemondsterne:
Sind Gasflaschen erlaubt?

Nein, Gasflaschen sind aus Sicherheitsgründen nicht gestattet. Auch wenn der Umgang mit handelsüblichen Gasflaschen in der Regel recht sicher ist, bitten wir das Verbot aufgrund der besonderen Campingsituation zu akzeptieren.


Beim Taubertal und Melt scheinen sie weiterhin erlaubt zu sein

floppy
Beiträge: 69
Registriert: 15.07.2014, 13:24
Wohnort: Kaff bei Kassel

Beitragvon floppy » 22.08.2014, 12:31

Söan hat geschrieben:Sonnemondsterne:
Sind Gasflaschen erlaubt?

Nein, Gasflaschen sind aus Sicherheitsgründen nicht gestattet. Auch wenn der Umgang mit handelsüblichen Gasflaschen in der Regel recht sicher ist, bitten wir das Verbot aufgrund der besonderen Campingsituation zu akzeptieren.


Beim Taubertal und Melt scheinen sie weiterhin erlaubt zu sein
Dass da Gas und nich Glas steht, haste aber gesehen? ;)

Benutzeravatar
Dabbljou
Moderator
Beiträge: 877
Registriert: 01.05.2007, 19:06
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon Dabbljou » 22.08.2014, 13:26

floppy hat geschrieben:
Söan hat geschrieben:Sonnemondsterne:
Sind Gasflaschen erlaubt?

Nein, Gasflaschen sind aus Sicherheitsgründen nicht gestattet. Auch wenn der Umgang mit handelsüblichen Gasflaschen in der Regel recht sicher ist, bitten wir das Verbot aufgrund der besonderen Campingsituation zu akzeptieren.


Beim Taubertal und Melt scheinen sie weiterhin erlaubt zu sein
Dass da Gas und nich Glas steht, haste aber gesehen? ;)

Sensationell! YMMD!
Tote Kekse krümeln nicht!

Benutzeravatar
Söan
Beiträge: 390
Registriert: 04.02.2006, 15:37
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Söan » 22.08.2014, 13:56

:shock: :roll: :lol:


Zurück zu „Zeltplatz“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron