Green Camp

Anregungen, Lob und Kritik zum Zeltplatz.
Bradenlierl
Beiträge: 1
Registriert: 11.08.2014, 16:50
Wohnort: Schülp

Green Camp

Beitragvon Bradenlierl » 11.08.2014, 17:18

Das erste Mal auf dem OF, das erste Mal Green Camp. Eine Gute Idee! Wir sind bereits am Dienstag angereist und wussten auch, dass wir unser Auto nicht mit auf´s Camp nehmen können. Also erstmal geparkt und rauf auf das Gelände, um herauszufinden, wo sich das Green Camp befindet. War nicht einfach, weil keiner, den wir gefragt hatten, Auskunft geben konnte. Offenbar wurden die freiwilligen Helfer nicht gebrieft. Letztendlich konnten wir dank mitgebrachtem Geländeplan das Green Camp finden. Wir sind dann zur Bändchenstation, dann zurück zum Auto und haben in zwei Etappen den langen Weg vom Auto zum Green Camp unsere Sachen geholt.
Dort angekommen konnten wir auf einem separierten Bereich unser Camp aufbauen. War etwas seltsam, so abgesondert mit Sichtschutz versehenen Zäunen auf dem OF zu campen.
Zum Thema GREEN auf dem Camp: Umsetzung der Idee kann besser gelingen. Keine verschiedene Mülleimer (wie auf dem Festivalgelände), wo man den Müll hätte trennen können. Nur einen blauen und einen gelben Müllsack. Wir haben auch brav Müll getrennt, um dann zu erleben, wie dieser zusammen mit den blauen Säcken in den selben Container entsorgt wird. Auf dem Green Camp stand ein großer, abgeschlossener Müllcontainer, wo uns keiner sagen konnte, wozu der gut sein sollte.
Der Zuweg auf dem Green Camp war durch einen kleinen Graben erschwert. Viele Besucher kamen mit einem Bollerwagen und hatten massive Schwierigkeiten, da durch zu kommen. Auch durfte ich erleben, wie ein Krankenwagen an diesen Graben stecken blieb und nicht weiterkam.
Insgesamt war es auf dem Green Camp etwas ruhiger, die Besucher haben mehr auf ihren Müll geachtet. Green Camp gerne wieder - unter verbesserten Bedingungen

floppy
Beiträge: 69
Registriert: 15.07.2014, 13:24
Wohnort: Kaff bei Kassel

Beitragvon floppy » 12.08.2014, 08:30

Wir waren auch auf dem Green Camp. Und jederzeit gerne wieder, ist ein wenig ruhiger und finde es sehr angenehm. Dass jedoch massig Leute trotz des kleinen Bereichs und kurzer Wege innerhalb dieses an den Zaun pissen müssen, werde ich nich wirklich verstehen.
Klar nerven die sehr langen Wege vom/zum Parkplatz oder Festivalgelände, aber ich fühle mich mehr als entschädigt, dass es dort ruhiger zugeht und nicht ausschaut wie nach nem Bombeneinschlag. Nächstes Jahr gerne wieder Green Camp.

david1988
Beiträge: 29
Registriert: 02.06.2011, 10:57

Beitragvon david1988 » 12.08.2014, 10:25

gut: wenig zulauf zu den toiletten, ruhe auf dem camp selbst.

leider sehr schwach: camp direkt an der bundesstraße, camp direkt neben dem normalen campingplatz, keine möglichkeit, in der nähe vom camp zu parken und deshalb sehr lange wege.

Don-negro
Beiträge: 37
Registriert: 16.08.2009, 22:44

Beitragvon Don-negro » 12.08.2014, 16:40

Wir waren ebenfalls auf dem Greencamp. Total angetan war ich von der Ruhe und Ordnung (mal abgesehen von Donnerstag Nacht).

Verbesserungswürdig ist auf jeden Fall der Zugang, die Lage und die Müllsituation. Wir haben erst gar keinen Müllsack bekommen gelbe Säcke haben wir erst am Sonntag am Eingang liegen sehen - da hatten wir den Müll schon zusammengeworfen.

Benutzeravatar
dmvm
Beiträge: 694
Registriert: 04.06.2006, 23:05
Wohnort: Nürnberg

Beitragvon dmvm » 12.08.2014, 19:28

warum kann man greencamping nicht mit autos machen ?
ich sperr meine sachen gerne weg und mit dem auto kommt man ja meist sowieso.
Green camping an sich find ich super.
@Open flair seit 2006
2014: Out and Loud, Rock im Park, Open Flair
2015: ACDC, Rock im Park, Open Flair
2016: Rock im Park, Open Flair
2017: Rock im Park, Open Flair

Cassiopeia22
Beiträge: 6
Registriert: 11.08.2009, 14:29

Beitragvon Cassiopeia22 » 12.08.2014, 23:16

Das GreenCamp ist im Prinzip eine gute Sache. Es ist dort tatsächlich etwas ruhiger und es liegt weniger Müll herum. Wenn man Wert darauf legt, ist man mit dem Greencamp gut beraten.

Ich fand die Wege nicht besonders weit. In 7 Jahren Flair bin ich immer mit dem Zug angereist, d.h. muss sowieso schleppen und finde, dass das Flair im vergleich zu anderen Festivals echt kleine Laufwege hat. Liebe Autofahrer, hört mal auf rumzuheulen ;-P

Dass der Müll allerdings effektiv nicht getrennt werden konnte, ließ uns doch sehr stutzen, weil es ja extra so angekündigt war. Nach den gelben Säcken musste man extra fragen und auch wir haben erlebt, dass sie am Ende an der Müllstation mit den anderen Säcken zusammen geworfren wurden...

Ich persönlich würde ungern noch einmal auf dem Greencamp zelten, da ich mich einfach zu isoliert vom Rest des Campingplatzes gefühlt habe. Die Stimmung ist leider nicht die gleiche. Die anderen Leute auf dem Greencamp waren voll in Ordnung, gerne bereit Kontakte zu knüpfen oder eine Runde Flunky Ball zu spielen, was mich sehr erleichtert hat. Trotzdem haben wir irgendwann angefangen DDR-Witze zu machen, weil wir irgendwie nicht dazu gehörten und durch den blickdichten Zaun "eingesperrt" waren...

Am meisten geärgert hat uns, dass man auf dem Camp keinen Besuch empfangen kann. Das heißt, dass man Freunde oder Bekanntschaften die kein grünes Bädchen haben nicht am eigenen Zelt treffen kann, da diese nicht auf das Greencamp-Gelände gelassen werden. Es ging nicht einmal, wenn man sie sozusagen am Eingang abholt oder Bescheid gibt, dass sie zu einem gehören.

Aber wie gesagt, wer seine Ruhe haben möchte, hat auf dem Grreencamp tatsächlich mehr davon. Für mich ist es eher nichts.

Benutzeravatar
deraatz
Beiträge: 779
Registriert: 09.08.2005, 15:17
Wohnort: stuttgart

Beitragvon deraatz » 15.08.2014, 16:45

Cassiopeia22 hat geschrieben:Am meisten geärgert hat uns, dass man auf dem Camp keinen Besuch empfangen kann. Das heißt, dass man Freunde oder Bekanntschaften die kein grünes Bädchen haben nicht am eigenen Zelt treffen kann, da diese nicht auf das Greencamp-Gelände gelassen werden. Es ging nicht einmal, wenn man sie sozusagen am Eingang abholt oder Bescheid gibt, dass sie zu einem gehören.


:shock:

Da ham die am Eingang ihre Aufgabe wohl echt etwas zu ernst genommen.
Klar, wenn das GreenCamp richtig voll gewesen wär, wäre das was anderes gewesen, da is es dann irgendwann schwer den Überblick zu behalten und so. Aber bei der überschaubaren Anzahl an GreenCampern hätte ich echt erwartet, dass die da mit sich reden lassen.
Vorallem weils GC ja nix extra gekostet hat.
Es gibt 3 Arten von Mathematikern
Die einen können zählen, die anderen nicht

floppy
Beiträge: 69
Registriert: 15.07.2014, 13:24
Wohnort: Kaff bei Kassel

Beitragvon floppy » 15.08.2014, 17:27

Naja, ich glaub je nach Security am Einlass sind da die Leute rein. Wenn ich mich recht entsinne waren da aber immer "nur" Helfer und keine Secs...
Ich selbst habe zumindest eine (kleine) Polonaise einmal quer durchs Greencamp ziehen sehen die nicht von dort war ;)


Zurück zu „Zeltplatz“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron