Camping 2015

Anregungen, Lob und Kritik zum Zeltplatz.
red sock
Beiträge: 759
Registriert: 12.07.2007, 16:55
Wohnort: Frankfurt

Re: Camping 2015

Beitragvon red sock » 11.08.2015, 22:41

den becks laster fand ich unnötig, zumal ich fand, dass jutta darunter gelitten hat, was schade ist. die jungs geben sich seit jahren mühe und bekommen dann so eine konkurrenz.
RedRock 2017:
Spaceman Spiff, Beach Motel van Cleef, OTAGO, Ruhrpott Rodeo, Bad Religion, Open Flair, Fest van Cleef, Reeperbahn Festival, Golden Leaves

Benutzeravatar
Shiftey
Moderator
Beiträge: 1951
Registriert: 16.02.2004, 19:48
Wohnort: K an der F

Re: Camping 2015

Beitragvon Shiftey » 12.08.2015, 02:46

Als Bühne bzw. Partyarea unnötig, aber bei den Temperaturen eiskaltes Bier zu vernünftigen Preisen fand ich super.
Bild

chris-mhl
Beiträge: 188
Registriert: 27.07.2009, 21:40

Re: Camping 2015

Beitragvon chris-mhl » 12.08.2015, 08:48

red sock hat geschrieben:den becks laster fand ich unnötig, zumal ich fand, dass jutta darunter gelitten hat, was schade ist. die jungs geben sich seit jahren mühe und bekommen dann so eine konkurrenz.


stimme ich zu, sowas unnötiges.... und wie unterdimensioniert es war... verkaufsstände von mir aus, aber sowas neben jutta zu erlauben ist frech. hatte sogar einmal das gefühl, jutte musste wegen dem ding früher schluss machn, kp war die ganze woche ohne uhr/handy :P

eisbaer04
Beiträge: 5
Registriert: 04.08.2011, 10:00

Re: Camping 2015

Beitragvon eisbaer04 » 13.08.2015, 16:13

Jimsen hat geschrieben:Kamen mittwochs ca gegen 10 Uhr an und uns wurde ebenfalls gesagt das kein Auto mehr drauf kann! Unsere Situation und Gefühlslage war in etwa so wie von "dmvm"! "Mein Einsatzleiter hat gesagt es kommt kein Auto mehr drauf", meinte der Sec/Orga. Durch nen "Trick", den ich hier net weiter erötern möchte, sind wir doch zum Einlass gefahrn und haben uns dann da an die Kontrolle gestellt. Die netten Mädels dort meinten dann das es grad nur etwas Stau auf dem Campingplatz gibt, es aber bald weitergeht UND WEITERHIN AUTOS AUF DEN CAMPINGPLATZ KOMMEN! Tatsächlich war dann auch noch Platz für 500+X Fahrzeuge. Ich versteh das einfach nicht! Was herrscht da für eine Kommunikation!? Anscheinend keine sinnvolle...


Wir hatten mit unserem Camp sozusagen „Logenplätze“ und konnten das Treiben gut beobachten. Gegen 10 gab es auf dem Hauptweg einen Stau, da bewegte sich nix mehr. Nach etwa 40 Minuten fragten wir mal nach, die vorderen acht Autos gehörten zusammen und wollten natürlich gemeinsam Campen und sollten da erstmal stehen bleiben, damit die Security „einen passenden Platz suchen“ konnte (wir haben uns einfach umgeschaut, in den hinteren Reihen war noch „alles frei“ :wink: ). Dauerte insgesamt alles über eine Stunde, bis die Gruppe eingewiesen wurde (irgendwann zwischendurch wurden die dahinter wartenden Autos auch mal einzeln durchgewunken). Keine Ahnung, warum das alles so lange gedauert hat.

Jimsen hat geschrieben:Zum Schluss nochma was positves: Dixis waren immer top sauber, sowie ausreichend vorhanden (bei uns) und Wasserversorgung hat auch gut geklappt.


Die Dixies haben mich dieses Jahr auch positiv überrascht, da hatten wir schon schlimmere Jahre. Die Dixies waren teilweise sauberer als so manche Toilette in der Stadt :twisted: – aber das kann auch Zufall gewesen sein.

Jimsen hat geschrieben:Die "Becks-Stage" war auch ne ganz spassige Neuerung. Am Ende hat dann ja auch alles gepasst, glücklicherweise! :mrgreen:


Vor allem war der Preis vollkommen OK. Ein Kumpel hatte zwei Dosen bestellt und 3,- bezahlt … dachte dementsprechend, dass die eine Dose vergessen haben. Aber wirklich: eiskalte Dose Beck's halber Liter für 1,50 (inkl. Pfand). Jedes Mal. Da haben wir uns gerne ein Wegebier gegönnt.
Nur schade wegen Jutta, aber die hatten dieses Jahr wohl auch kein Motto?

Benutzeravatar
Dabbljou
Moderator
Beiträge: 887
Registriert: 01.05.2007, 19:06
Wohnort: Düsseldorf

Re: Camping 2015

Beitragvon Dabbljou » 13.08.2015, 16:27

Jimsen hat geschrieben:2. Die netten Mädels dort meinten dann das es grad nur etwas Stau auf dem Campingplatz gibt, es aber bald weitergeht UND WEITERHIN AUTOS AUF DEN CAMPINGPLATZ KOMMEN! Tatsächlich war dann auch noch Platz für 500+X Fahrzeuge. Ich versteh das einfach nicht! Was herrscht da für eine Kommunikation!? Anscheinend keine sinnvolle... Hatten letztes Jahr auch schon Probleme mit den Orgas, unsere Nachbarn hatten dieses Jahr ebenfalls erhebliche Probleme, die einfach durch Sturheit, mangelnder Kommunikation und Einfältigkeit entstehen...
Wir hatten Glück und haben uns eben "durchgedrückt", wir haben aber dann eben auch die Leute gesehn, die net dieses Glück hatten und an uns vorbeigelaufen sind.
So unterschiedlich können die Auffassungen sein. Ich erinnere mich an 2013, als die Anfahrtschlange unendlich lang war, weil es eben derzeit nicht weiter ging zum Autocampen und da natürlich alle drauf gewartet haben. Ich halte es für total sinnvoll, dass man das Autocampen dann vorübergehend schließt und die Autos auf die Parkplätze leitet. Natürlich sagt man dann nicht, dass es gleich wieder aufmacht, da dann ja niemand dahinfahren würde. In der gesamten Anreise entlastet das aber natürlich unter anderem die Anwohner, weil eben die Straßen nicht dauerhaft verstopft sind sondern weiter zügig Autos abgefertigt werden und Leute auf dem Campingplatz einchecken können. Es ist auch durchaus üblich, dass noch nicht der ganze Platz fürs Autocampen vorbereitet ist. Diese Kommunikation und Koordination ist schwieriger als man es sich so vorstellt.
Tote Kekse krümeln nicht!

Benutzeravatar
Jimsen
Bierkistenspender
Beiträge: 1437
Registriert: 09.06.2007, 20:09

Re: Camping 2015

Beitragvon Jimsen » 14.08.2015, 00:35

Es kann aber net Sinn der Sache sein, früh genug da zu sein und dann einfach "Pech" zu haben!? Die Leute die zwei Stunden später kommen, haben dann einfach Glück... Das ist ganz schlicht und ergreifend UNFAIR! Mir gehts net in den Kopp rein wie man sowas gut heissen kann...?
Zudem standen gerade einmal 10 Autos beim ersten Security, also Staugefahr,Anwohner-Stress oÄ, war da ganz weit entfernt...
Hätten sie die Leute doch einfach weiter fahrn lassen und sich an der Kontrolle anstellen lassen und gut is. Ne halbe Stunde da zu warten dürfte wohl kein Problem sein.
Ich geb ja auch net ma unbedingt dem Sec die Schuld, gut vielleicht hätte er nochma mehr nachfragen können, sondern eher den Leuten die "über" ihm stehen!

Ich weiss auch net was das mit den Anwohnern zu tun hat? Der Camp-Einlass is hinten am Feld, dass nächste Haus mehr als 2km entfernt und selbst der Weg von der Landstrasse zum Parkplatz is mehr als nen Kilometer lang. Stau gibts da keinen, normalerweise. Und selbst wenn, dann passiert es halt. Es ist nun mal ein Festival wo, auch teilweise auf den Strassen, Ausnahmezustand herrscht. Southside, Rock am Ring & co haben teilweise die gleichen Probleme.

Das Autocamp müsste zudem auch schon spätestens Dienstag komplett "eingezeichnet" bzw hergerichtet sein, oder nicht?

Ein paar mehr Leute die helfen, so ein Chaos zu vermeiden wären gut. Mehr einweisen, mehr gucken und vor allem mehr untereinander sprechen(!!!) wären top!

Vielleicht auch an den Wegen noch etwas drehen? Es gibt ja einige Leute die wirklich ohne Auto campen wollen. An der "Feldweg-Kreuzung" (siehe Camping-Plan) nen Abzweig machen - gerade aus "Camp-mit-Auto", rechts "Camp-ohne-Auto". So könnte man schon ma ein paar Autos rausziehen und die Staugefahr minimieren.


Es war ja auch wieder ein wunderschönes und geiles Festival! :mrgreen: Jedes Jahr gibt es Neuerungen und die Orga generell wird ständig besser! Danke dafür!
Und viel zu meckern gibt es ja auch nicht mehr, aber die Punkte die mich nerven, sprech ich hier halt an. :wink:
Und hoffe halt das das gelesen und auch optimiert wird.
DANKE FÜR EIN ÜBERRAGENDES OPEN FLAIR 20XX

Benutzeravatar
Dabbljou
Moderator
Beiträge: 887
Registriert: 01.05.2007, 19:06
Wohnort: Düsseldorf

Re: Camping 2015

Beitragvon Dabbljou » 14.08.2015, 09:02

Jimsen hat geschrieben:Es kann aber net Sinn der Sache sein, früh genug da zu sein und dann einfach "Pech" zu haben!? Die Leute die zwei Stunden später kommen, haben dann einfach Glück... Das ist ganz schlicht und ergreifend UNFAIR! Mir gehts net in den Kopp rein wie man sowas gut heissen kann...?

Wenn die gesamte Abwicklung ansonsten derart ins Stocken kommt, dass man hier schlimmeres verhindert kann man nicht immer auf Einzelschicksale Rücksicht nehmen. Und wenn dann eben eine halbe Stunde die Autos auf den Parkplatz müssen, weil das Autocamping derzeit überlastet ist, dann ist das so eine Situation.
Jimsen hat geschrieben:Zudem standen gerade einmal 10 Autos beim ersten Security, also Staugefahr,Anwohner-Stress oÄ, war da ganz weit entfernt...
Hätten sie die Leute doch einfach weiter fahrn lassen und sich an der Kontrolle anstellen lassen und gut is. Ne halbe Stunde da zu warten dürfte wohl kein Problem sein.
Ich geb ja auch net ma unbedingt dem Sec die Schuld, gut vielleicht hätte er nochma mehr nachfragen können, sondern eher den Leuten die "über" ihm stehen!

Ich weiß ja nicht, wie es da gerade ausgesehen hat. In dem Fall bin ich bei Dir, dass man da den Leuten sagt, "Leute, ihr kommt noch drauf, stellt euch an, dauert aber sicherlich noch ein bisschen." Da sind wir uns einig.
Jimsen hat geschrieben:Ich weiss auch net was das mit den Anwohnern zu tun hat? Der Camp-Einlass is hinten am Feld, dass nächste Haus mehr als 2km entfernt und selbst der Weg von der Landstrasse zum Parkplatz is mehr als nen Kilometer lang. Stau gibts da keinen, normalerweise. Und selbst wenn, dann passiert es halt. Es ist nun mal ein Festival wo, auch teilweise auf den Strassen, Ausnahmezustand herrscht. Southside, Rock am Ring & co haben teilweise die gleichen Probleme.

Im letzten Jahr war ich am Dienstagnachmittag da und habe auf der Straße 500m vor dem Feldwegeingang gestanden. Bis ich auf dem Feldweg war, hat es locker eine Stunde gedauert. Und dieser Rückstau hat sich verlängert bis zur Bundesstraße. Zu behaupten, es gäbe keinen Stau ist schlicht und ergreifend Quatsch. Sorry. Ich bin auch der Meinung, dass man durchaus das Potential, das man hat nutzen sollte, um die ohnehin schon stark belasteten Anwohner zu entlasten. Es geht immerhin nicht um ein Festival auf der grünen Wiese, sondern mitten in der Stadt. Und nur weil die Probleme woanders ähnlich sind, kann ich mir doch überlegen, wie ich diese Probleme verhindern kann.
Jimsen hat geschrieben:Das Autocamp müsste zudem auch schon spätestens Dienstag komplett "eingezeichnet" bzw hergerichtet sein, oder nicht?

Ein paar mehr Leute die helfen, so ein Chaos zu vermeiden wären gut. Mehr einweisen, mehr gucken und vor allem mehr untereinander sprechen(!!!) wären top!
Ein paar mehr Leute kosten eben auch mehr Geld. Ich habe keine Ahnung, wie genau die Organisation zum Aufbau des Campingplatzes aussieht, ich kann Dir auch nicht sagen, wann da was fertig sein muss.

Jimsen hat geschrieben:Vielleicht auch an den Wegen noch etwas drehen? Es gibt ja einige Leute die wirklich ohne Auto campen wollen. An der "Feldweg-Kreuzung" (siehe Camping-Plan) nen Abzweig machen - gerade aus "Camp-mit-Auto", rechts "Camp-ohne-Auto". So könnte man schon ma ein paar Autos rausziehen und die Staugefahr minimieren.
Find ich gut. :mrgreen:

Jimsen hat geschrieben:Es war ja auch wieder ein wunderschönes und geiles Festival! :mrgreen: Jedes Jahr gibt es Neuerungen und die Orga generell wird ständig besser! Danke dafür!
Und viel zu meckern gibt es ja auch nicht mehr, aber die Punkte die mich nerven, sprech ich hier halt an. :wink:
Und hoffe halt das das gelesen und auch optimiert wird.

So soll es sein. Und ich versuche, Dir zu vermitteln, dass es durchaus gute Gründe für diese Vorgehensweise geben KANN. In Deinem speziellen Fall muss ich Dir Recht geben, dass es eher Unsinn war, euch nicht aufs Autocamping zu lassen. Aber wer weiß (und ich kann das wirklich nicht beurteilen) wie lang die Schlange gewesen wäre, wenn man die Autos alle noch in die Autocampingschlange gestellt und nicht zum Parkplatz geleitet hätte.
Tote Kekse krümeln nicht!

Benutzeravatar
Jimsen
Bierkistenspender
Beiträge: 1437
Registriert: 09.06.2007, 20:09

Re: Camping 2015

Beitragvon Jimsen » 15.08.2015, 10:08

Sind wir uns ja (teilweise) doch einig. :wink:
Finde halt, dasss es bei der Camp-Orga noch einiges zu verbessern gibt. Kommunikation, Ablauf und das Green Camp. Das sollte echt woanders hin, um etwas mehr Kapazität zu lassen und die Lage etwas zu entspannen.

@Dabb
Wo warst du eigentlich dieses Jahr?
DANKE FÜR EIN ÜBERRAGENDES OPEN FLAIR 20XX

Benutzeravatar
dmvm
Beiträge: 695
Registriert: 04.06.2006, 23:05
Wohnort: Nürnberg

Re: Camping 2015

Beitragvon dmvm » 16.08.2015, 09:24

Also wirklich viel Autos (ohne Wohnmobil) sind wohl nicht mehr drauf gekommen nach uns, aber alleine der Frust früh aufzustehen um noch nen autozeltplatz zu bekommen und dann vor der Nase das Ende zu sehen ist einfach sehr sehr bitter.
Trotzdem hätte ich vermutlich lieber 2h in schlange gewartet und neben auto gezeltet. (Gefahr von Megarückstau konnte ich jetzt MIttwoch früh nicht erkennen, ist vermutlich Dienstag anders)

Für mich auch nicht ganz verständlich warum man nicht im Voraus keine Autotickets verkauft (machen andere Festivals ja auch) damit sollte man dann schonmal besser abschätzen können wieviel platz man braucht.

anderer Punkt ist wie von Jimsen angesprochen dass die Parkplätze zu den "Camping PUR" Flächen die größtmögliche Distanz haben. Evtl könnte man das ja auch etwas ändern ?
@Open flair seit 2006
2014: Out and Loud, Rock im Park, Open Flair
2015: ACDC, Rock im Park, Open Flair
2016: Rock im Park, Open Flair
2017: Rock im Park, Open Flair

Benutzeravatar
Dabbljou
Moderator
Beiträge: 887
Registriert: 01.05.2007, 19:06
Wohnort: Düsseldorf

Re: Camping 2015

Beitragvon Dabbljou » 16.08.2015, 17:02

Jimsen hat geschrieben:@Dabb
Wo warst du eigentlich dieses Jahr?

Im Büro und auf einer Hochzeit... :(
Tote Kekse krümeln nicht!

Benutzeravatar
veit
Beiträge: 10
Registriert: 07.08.2015, 09:40

Re: Camping 2015

Beitragvon veit » 17.08.2015, 13:48

Wie ist das denn jetzt mit den Campingplätzen? Ich wollt mir Tickets mit Camping holen und nun lese ich, dass Leute nicht mehr drauf kommen auf den Platz? Oder betrifft das nur diejenigen, die vor Ort einen Campingplatz buchen wollen?

Und dann habe ich auf der Seite vom Flair das "Zelt steht schon"-Angebot gesehen, hat das jemand ausprobiert oder ist das nur Geldabzocke? Denn es klingt ja irgendwie chillig, wenn ich ein Zelt vorher hinstellen lasse und damit das ganze "Platz finden" und so umgehe...

Grüße und Danke,
Veit
Rock N Roll Today

Benutzeravatar
Söan
Beiträge: 405
Registriert: 04.02.2006, 15:37
Wohnort: Hamburg

Re: Camping 2015

Beitragvon Söan » 17.08.2015, 14:24

Wenn du direkt neben deinem Auto campen möchtest müsstest du schon am Dienstag oder Mittwoch Morgen anreisen. Wenn du aber dein Auto auf dem Parkplatz abstellst und nur mit deinem Zelt auf den Campingplatz möchtest ist das überhaupt kein Problem. Es ist genug Platz, sodass man immer noch nen schönen Platz findet.

"Mein Zelt steht schon" ist meiner Meinung nach viel zu teuer und bietet nicht wirklich so viele Vorteile. Der Aufbau eines Wurfzeltes dauert auch nur 2 Sekunden.

Benutzeravatar
Dabbljou
Moderator
Beiträge: 887
Registriert: 01.05.2007, 19:06
Wohnort: Düsseldorf

Re: Camping 2015

Beitragvon Dabbljou » 17.08.2015, 15:34

Bei Mein Zelt steht schon, kannst Du aber sicher sein, zentral auf dem Hauptcampingplatz zu sein und etwas mehr als ein Wurfzelt zu haben. Ja, es kostet ein bisschen und ich habe eh lieber mein Zelt dabei, aber ich halte das für eine großartige Alternative, wenn man nicht dem eigenen PKW sondern per MfG oder Bahn anreist und eben kein großes Gepäck mitnehmen kann.

Wenn Du ein Ticket mit Camping hast, bekommst Du auch einen Platz, um Dein Zelt aufzustellen. Garantiert. Wie Söan schon schreibt gibt es evtl. nicht die Möglichkeit, Dein Auto mit auf den Campingplatz zu nehmen.
Tote Kekse krümeln nicht!

Benutzeravatar
Shiftey
Moderator
Beiträge: 1951
Registriert: 16.02.2004, 19:48
Wohnort: K an der F

Re: Camping 2015

Beitragvon Shiftey » 17.08.2015, 16:19

Auf dem Camp ist grundsätzlich immer genug Platz zum zelten. Nur auf den Campingplatz mit Auto kommt man eben irgendwann nicht mehr drauf. Aber Zelte sind immer drin!
Bild

Benutzeravatar
veit
Beiträge: 10
Registriert: 07.08.2015, 09:40

Re: Camping 2015

Beitragvon veit » 18.08.2015, 11:29

Söan hat geschrieben:Wenn du direkt neben deinem Auto campen möchtest müsstest du schon am Dienstag oder Mittwoch Morgen anreisen.


Hi Söan,
das ist möglich, ja? Denn auf der offiziellen Seite steht, dass Vorher-Anreise nicht möglich ist. Obwohl ihr es hier im Forum ja schon öfter erwähnt habt.

Ich bestelle jetzt einfach Tickets, yeah! meine Freundin ist auch überzeugt... naja, eher überredet :mrgreen: Aber das ist Wurst, wir fahren mit dem eigenen Auto und schauen mal wie es wird. Camping buche ich jetzt einfach mal mit, zur Not latsche ich mit dem Zelt (ist eh nur ein kleines) vom Auto zum Zeltplatz.

Trifft sich die Community da auch mal oder verläuft sich das?

Grüße
Veit
Rock N Roll Today


Zurück zu „Zeltplatz“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste